Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Ahnenforschung/ Stammbaum

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Smalltalk
welsche buch???? << :: >> Frühjahrsputz  
Autor Nachricht
Cinque_Rosso



Anmeldedatum: 07.09.2004
Beiträge: 869
Fahrzeug:
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 14.01.2005, 22:50    Titel: Ahnenforschung/ Stammbaum

Kennt jemand die Autotypen des Fiat-Konzerns, in dem die gleichen (oder eng artverwandte) Motoren (vorrangig der 1.1er) wie in unseren Kleinstwagen verbaut wurden? Worin bestehen die Abweichungen? Teile untereinander tauschbar?

Von folgenden Modellen ist mir vage bekannt:
Punto (I+II?)
Lancia Y10 (->optisch dem Cinque recht ähnlich)/ Nachfolger Ypsilon?
Fiat Uno?? (gabs mit 1108ccm-Maschinchen, war aber nicht identisch, oda?)

Es gibt wohl Motorvarianten mit 55, 60, 75 (1.2l) PS... was noch?
Gibt es eine lückenlose Übersicht? Wer kann mich aufklären? Ist mehr so interessehalber, momentan ohne praktische Hintergedanken Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
500



Anmeldedatum: 18.03.2005
Beiträge: 5
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 19.03.2005, 02:35    Titel:

Zum 900 ccm Motor im Cinquecento habe ich vor längerer Zeit mal im Internet gestöbert - nicht uninteressant, was man dabei alles findet! Der Motor wurde in den folgenden Fahrzeugen eingesetzt (keine Garantie auf die Richtigkeit meiner Erinnerung):

-Cinquecento
-Panda
-was in dieser Zeitlücke war, weiß ich nicht mehr (Fiat 126?)
-Fiat 800
-Fiat 600
-Fiat 500 (nicht im Nuova 500, sondern in dem in den 30er Jahren entworfenen Modell)

Im Cinquecento wurde in einigen Ländern auch ein 700 ccm 2-Zylinder-Motor verbaut, der über den Panda und 126 auf den 500 aus den 50er Jahren zurückgehen müßte.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinque_Rosso



Anmeldedatum: 07.09.2004
Beiträge: 869
Fahrzeug:
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19.03.2005, 07:26    Titel:

Hammer! Das sind ja irre lange Ahnenlinien. Der 700er Zweizylinder war mir auch bekannt. Sind die Motoren wirklich schon vor so urlanger Zeit entwickelt und danach nur noch modifiziert worden?

Überhaupt genial, dass auf diesen meinen Thread noch mal jemand geantwortet hat... *froi*
Benutzer-Profile anzeigen
pappa
CW-Team


Anmeldedatum: 25.10.2004
Beiträge: 1616
Fahrzeug:
Wohnort: Lemgo

BeitragVerfasst am: 19.03.2005, 08:07    Titel:

Beim 900er stimmt das, denn der Motor ist ein ganz altes Konzept (deshalb aber wirklich nicht schlecht), d.h. unten liegende Nockenwelle, Stößelstangen und Kipphebel. Damit fings im Motorenbau an, obenliegende Nocken usw. kamen wesentlich später.
Diese Konzept wurde im Cinque nur etwas modernisiert indem man in den Kipphebeln kleine Hydrostößel verbaute um das lästige Ventile einstellen (und das hörbare Ventilspiel) auszuschalten. Das sind aber genau die Teile die immer zuerst an den Motoren kaputt gehen Very Happy. Wem die Reparatur der Hydos zu teuer ist, kann aber eine Kipphebelgarnitur vom 1000er Panda draufstecken und wieder von Hand einstellen. Das paßt alles zusammen.
Wies beim 1100er ist weiß ich nicht genau.
Welche Motoren waren eigentlich im alten Lanchia A 110 verbaut? Das gabs doch auch was mit um die 80 PS.
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
CW-Team


Anmeldedatum: 13.12.2004
Beiträge: 1449
Fahrzeug: Cinquecento Sporting

BeitragVerfasst am: 19.03.2005, 09:33    Titel:

Beim Autobianchi A112 später unter Lancia A112 laufend gab es folgende Motoren:

902ccm von 42 - 48 PS
965ccm - 58HP Abarth
1049ccm - 70HP Abarth

Alle Motoren mit untenliegender Nockenwelle, also wie beim 900Cinque / Sei. Allerdings alle mit Vergaser. Die Dinger gingen richtig gut. Vor allem der A112 70HP Abarth. In dieser Version, haben die Motoren bis 7500U/min locker mitgespielt. Was für ein Spektakel im Innenraum.
Der Motor war sogar langhubig ausgelegt. Durch einen schon vom Werk aus eingebauten Ölkühler waren die sogar Vollgasfest. Razz
Ähnliche Motoren gab es in den 127er Fiat. Aber nur bis 47PS.
Später wurde auch hier auf obenliegende Nockenwelle umgestellt. Leistung mit obenliegender Nockenwelle jeweil 150ccm 50 - 70PS.

MfG
Stefan
Benutzer-Profile anzeigen
Frank



Anmeldedatum: 16.02.2005
Beiträge: 23
Fahrzeug:
Wohnort: Bochum.gif

BeitragVerfasst am: 19.03.2005, 19:17    Titel:

Von der Motorverankerung etc könnte man "problemlos" einen 1.1 vom Cinque Sporting in einen "normalen" Cingue 0.9 einbauen?

Müsste ja eigentlich passen, oder?

PS: Bin nub, bitte nicht schlagen :rolleyes:
Benutzer-Profile anzeigen
bazillus
CW-Team


Anmeldedatum: 30.01.2004
Beiträge: 2066
Fahrzeug: ClioII, GSX-R 750

BeitragVerfasst am: 19.03.2005, 20:07    Titel:

Frank hat Folgendes geschrieben:
Von der Motorverankerung etc könnte man "problemlos" einen 1.1 vom Cinque Sporting in einen "normalen" Cingue 0.9 einbauen?

Müsste ja eigentlich passen, oder?


ja, das geht fast problemlos!

Frank hat Folgendes geschrieben:
PS: Bin nub, bitte nicht schlagen :rolleyes:


nächstes mal die suche quälen *peitsch* ;D
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 



© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz