Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Bremsleitung rostig - Austausch komplett oder stückeln?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme
Keilriemen wechseln << :: >> Leistungsverlust, Drehzahlverlust, lautes Motorgeräusch  
Autor Nachricht
Wald4tler



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 39
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: Austria.gif

BeitragVerfasst am: 11.06.2016, 20:42    Titel: Bremsleitung rostig - Austausch komplett oder stückeln?

Hi zusammen,

mein CC Sporting Bj 97 ist durch die Prüfung gefallen aufgrund stellenweise verrosteter bremsleitungen. Macht es sinn gleich sämtliche leitungen zu tauschen oder das Austauschen der betroffenen Stellen?

Ich selbst greif da nicht hin, dafür kommt er in die Werkstatt - Erfahrungswerte was der Spaß kosten wird? Tank, Hinterachse etc. muss aber hoffentlich nicht raus oder?

thx 4 help,
LG
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4691
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 11.06.2016, 21:08    Titel:

Wenn der sowieso in die werkstatt kommt dann versteh ich deine fragen nicht

Teile günstig
Je nach werkstatt von 40 bis 120€ stundenlohn sag ich mal
Benutzer-Profile anzeigen
fiat5cento



Anmeldedatum: 02.04.2008
Beiträge: 810
Fahrzeug: Cinque Sporting und Alfa 147

BeitragVerfasst am: 11.06.2016, 21:47    Titel:

Um die Bremsleitungen nach hinten komplett zu wechseln muss der Tank raus.
Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 3194
Fahrzeug: Seicento Sporting Abarth (MPI), Cinque Sporting 16V, Cinque 0.9
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 11.06.2016, 21:53    Titel:

Für's komplette Auswechseln muss der Tank raus, ja. Wenn die rostigen Bereiche nicht zu unglücklich liegen und die Werkstatt ein Bördelgerät hat, dann ist ein Teilersatz mit Leitungsverbindern unter'm Strich sicherlich zeitsparender (günstiger).

Muss man live sehen, über das Internet ist die beste Vorgehensweise und der Umfang der Reparatur schlecht einzuschätzen.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4691
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 11.06.2016, 22:14    Titel:

Die schlimmsten und gefährlichten stellen sind vorne im radhaus,das übersieht gerne der tüv
Benutzer-Profile anzeigen
fiat-gelb



Anmeldedatum: 23.06.2010
Beiträge: 3419
Fahrzeug: 4 x Cinquecento Sporting GELB!! 1x Cinquecento Sporting ROT
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

BeitragVerfasst am: 12.06.2016, 05:11    Titel: Re: Bremsleitung rostig - Austausch komplett oder stückeln?

Wald4tler hat Folgendes geschrieben:
Hi zusammen,

mein CC Sporting Bj 97 ist durch die Prüfung gefallen aufgrund stellenweise verrosteter bremsleitungen. Macht es sinn gleich sämtliche leitungen zu tauschen oder das Austauschen der betroffenen Stellen?

Ich selbst greif da nicht hin, dafür kommt er in die Werkstatt - Erfahrungswerte was der Spaß kosten wird? Tank, Hinterachse etc. muss aber hoffentlich nicht raus oder?

thx 4 help,
LG


Hallo
Man lass das komplett neu machen. Oder mach es selbst. Alle Leitungen gibt es als fertige Leitungen oder nimm Meterware und die Verschraubungen extra.
Ich kenne keine Werkstattpreise dafür, aber einen Tag wird da so ein Mechaniker schon drann stehen. Und dann reißt irgendwo noch eine Schraube ab. Zum Beipiel beim Tank ausbauen. Das muss du ja auch bezahlen.

Warum machst du das nicht selbst?
Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8243
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 12.06.2016, 10:00    Titel:

Meistens reicht ein teilweises austauschen völlig und kostet in der werkstatt auch nur ein apfel und ein ei.
Die Arbeit mach ich mir für das kleingeld nicht die selber zu tauschen ,abgesehen davon ist ein Bördelgerät von vorteil .
dann kömmen eventuell noch abgerissene endlüftungsnippel bei kompletttausch aleine und der haufen steht dann da und bremsflüssigkeit aufem boden etc.
In der werkstatt haben die alle geräte die sie brauchen und es ist wesendlich Nervenschonender.
Benutzer-Profile anzeigen
Oppli



Anmeldedatum: 06.01.2013
Beiträge: 466
Fahrzeug: 1x 1,2 8V CC, 1x 1,2 Turbo CC, 1x 1,2 16V im Aufbau
Wohnort: Mildenau bei Annaberg-Buchholz

BeitragVerfasst am: 12.06.2016, 22:22    Titel:

Hallo,

Ich hatte am Do.auch das Problem. Bei mir ist genau beim Tank in dem Bogen die Leitung durchgerostet. Ich habe gute 8 Stunden gebraucht, die hinteren 2 Leitungen zu tauschen, ohne Hebebühne. Ich hatte aber alles schon Vorbereitet zur Verfügung. Eine neue vormontierte Achse wurde auch gleich eingebaut. Ein Problem hatte ich zum Schluss, dass die Benzinpumpe trocken geworden ist und dann ihren Dienst versagte, was bedeutete, dass diese auch noch gewechselt werden musste.
Ich denke mal, in einer Werkstatt geht das schon ins Geld und entwickelt sich dann langsam zum wirtschaftlichen Totalschaden. Sorry, aber bei den CC Preisen sehe ich das jetzt mal so.

Hier die kaputte Leitung.



Das sind die zwei ausgebauten Leitungen.



Die neuen Leitungen. Achtung, die Kupfer-Nickel Leitungen sind nicht zugelassen und ich hatte extra meinen TÜV-Prüfer angerufen und der hat es mir bestätigt. Es liegt dann immer am Prüfer, ob er es durchlässt oder nicht. Aber einfach mit schwarzer Farbe überstreichen und gut ist es.Wink



Neue Leitung wieder eingebaut.



Achse raus.




Neue Achse rein.



Ich würde jetzt keinem raten, mal schnell die Leitungen zu wechseln. Man braucht schon ein Bördelgerät, Bremsleitung, neue Bremsschläuche und wenn dann einem noch die Entlüftungsnippel abreisen, paar neue Bremszylinder.

So schnell möchte ich das nicht wieder machen,es ist eine kleine Strafarbeit.

Grüße Oppli
Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 3194
Fahrzeug: Seicento Sporting Abarth (MPI), Cinque Sporting 16V, Cinque 0.9
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.06.2016, 22:54    Titel:

Oppli hat Folgendes geschrieben:
Achtung, die Kupfer-Nickel Leitungen sind nicht zugelassen und ich hatte extra meinen TÜV-Prüfer angerufen und der hat es mir bestätigt.


Dann sollte dein Prüfer mal in die DIN 74234 (Abschnitt 3) schauen, dort ist CuNi10Fe1Mn als zulässiger Werkstoff für Bremsleitungen aufgeführt. Wink
Benutzer-Profile anzeigen
Oppli



Anmeldedatum: 06.01.2013
Beiträge: 466
Fahrzeug: 1x 1,2 8V CC, 1x 1,2 Turbo CC, 1x 1,2 16V im Aufbau
Wohnort: Mildenau bei Annaberg-Buchholz

BeitragVerfasst am: 12.06.2016, 23:14    Titel:

Ich kenne diese DIN auch, aber es kann es zu Problemen kommen. Leider ist das hier so in Deutschland und wir wissen es doch selber wie es beim TÜV abläuft. Der eine hat nichts dagegen, der andere lässt dich ohne Plakette wieder vom Hof fahren.

hier ein Auszug:

Unsere KUNIFER-Leitung Typ CN102 (auch Cunifer 10 genannt)
entspricht in Zug- und Druckfestigkeit der britischen Norm BS2871.3
bzw. BS EN12449 (letzteres ist gleichzusetzen mit DIN EN12449 und
ersetzt mit DIN EN 12451 die alte DIN 1785, alle DIN entsprechen dem
aktuellen Werkstoffkurzzeichen CuNi10Fe1Mn) sowie der Werkstoffnummer
2.0872, bzw. CW352H und sind nahtlos gezogen.


Gemäß DIN 74234 "Hydraulische Bremsrohre Bördel" Abschnitt 3 sind
Bremsrohre mit Werkstoffkurzeichen CuNi10Fe1Mn (2.0872) (ehemals
DIN 17664), als Bremsrohre zugelassen.

Leider kann keine ABE bzw. ein Teilegutachten mitgeliefert werden, was
zu der paradoxen Situation führt, dass Kunifer-Leitung zwar zulässig
sind, der TÜV aber dennoch die Abnahme im Einzelfall verweigern kann.

Unterlagen über die Einhaltung der Normen können Sie sich gerne bei uns anfordern.
Quelle Korrosionsschutz-Depot.de

Grüße Oppli
Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 3194
Fahrzeug: Seicento Sporting Abarth (MPI), Cinque Sporting 16V, Cinque 0.9
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.06.2016, 23:48    Titel:

Den Text vom Korrosionsschutzdepot kenn ich auch.
Bei den Stahlleitungen aus dem Zubehör steht nun aber auch keine Nummer drauf, die du in einem dazugehörigem Teilegutachten oder einer ABE wiederfinden könntest.

Blödes Beispiel:
Wenn du die schwarzen Bremsleitungen vom Seicento gegen grüne Stahlleitung aus dem Zubehör tauscht, dann musst du die ja auch nicht eintragen lassen oder dafür eine ABE mitführen.

Die Zulässigkeit definiert sich (für mein Verständnis) rein über das verbaute Material. Nur dass da bei Stahlleitungen die unauffällig schwarz/grün/grau sind kein Hahn nach kräht, während man bei Kunifer unter Umständen den Nachweis erbringen muss, dass diese als Bremsleitung zugelassen ist und es sich exakt um diese Legierung handelt (nicht etwa um eine nicht zulässige 08/15 Kupferleitung).

Mit der DIN-Norm und dem Datenblatt des Leitungsherstellers ist die Zulässigkeit der Leitung eigentlich lückenlos belegbar.

Natürlich hab ich auch schon die Erfahrung mit Prüfern gemacht, die von vornherein Abblocken und auf fachliche Diskussionen keinen Bock haben. Da die unter'm Strich am längeren Hebel sitzen spaziert man dann halt zum nächsten Prüfer. Smile
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4691
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 13.06.2016, 07:56    Titel:

Ich versteh das ganze thema mit den leitungen nicht,hab noch kein tüvprüfer gehabt der mich fragt welche leitungen ich verwende
Benutzer-Profile anzeigen
UDO500



Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 620
Fahrzeug: Fiat 500 F, 500 NDR Ratte, 2X Panda 169,
Wohnort: Schwanewede

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 21:13    Titel:

da gerade bei einem anderen Auto gemacht.

die Bremsleitungen gingen auch über dem Tank
die alten Leitungen vorm und hinterm Tank abgekniffen
der Rest blieb dann über dem Tank und darf gerne weiterrosten.

habe die Leitungen anders verlegt (Meterware) so das der Tank nicht raus musste.

der TÜV fand das OK
meinte sogar: "so kann ich sogar sehen ob die anständig verlegt sind"

nur vertauschen sollte man die Leitungen natürlich nicht.
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Bremsleitung erneuert - Gaenge gehen nicht mehr??? Probleme 4
Keine neuen Beiträge Querdenker runter, oder geht noch? Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 19
Keine neuen Beiträge Aufheben oder nicht? Smalltalk 8
Keine neuen Beiträge Eibach oder H&R Tieferlegungsfedern, Neuer hat Fragen Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 3
Keine neuen Beiträge Zündschloss klemmt oder dreht nicht Probleme 2


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz