Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Cinquecento springt nicht an...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme
Vollgasruckeln << :: >> Probleme mit dem Scheibenwischer  
Autor Nachricht
Markus1981



Anmeldedatum: 10.12.2004
Beiträge: 5
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 10.12.2004, 21:31    Titel: Cinquecento springt nicht an...

Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass jdn. Hilfe anbeiten kann Smile

Also, es geht um den Cinquecento meiner Schwester.

97 tkm runter, den kleinsten Motor...Baujahr und die restlichen technischen Daten weiß ich jetzt nicht ausm Kopf.

Problem:
Der Wagen springt manchmal gar nicht mehr an, egal ob er warm oder kalt ist. Anlasser dreht ganz normal. Zündkerzen sind neu. Batterie ist in Ordnung. Habe erst auf Zündkerzen+Stecker getippt, weil als ich ein Zündkabel abgemacht habe und dann gestartet habe, er auf einmal lief. Motor aus, Stecker wieder rauf, Motor gestartet: lief wieder.
Dann hab ich ihn 5min im Stand laufen lassen, dann ist er auf einmal ausgegangen und nicht wieder an. Selbe Prozedur noch einmal probiert. Ging nicht mehr an.
Wollte dann wieder in die Wohnung zurück und habs dann noch einmal probiert. Motor ging gleich an.

Benzinpumpe macht dieses Summgeräusch wenn Zündung angeschaltet wird.
Zündkerzen sind nach etwa 10 erfolglosen Versuchen noch furztrocken.

Meine Vermutung liegt darin, dass
-evtl. kein Sprit ankommt...(Benzinfilter oder Pumpe)
-Kerzenstecker doch nicht in Ordnung

Das hab ich im anderen Forum gelesen: der hat luftfilterabdeckung runtergeschraubt, mit dem griff eines schraubenziehers leicht auf die einspritzdüse geklopft- und dann lief er wieder

Wäre cool, wenn jdn. Rat weiß Smile Meine Schwester ist schon sehr verzweifelt...

MfG
Markus
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Markus1981



Anmeldedatum: 10.12.2004
Beiträge: 5
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 10.12.2004, 21:39    Titel:

Hab da noch was...vielleicht ein kleiner Hinweis.

Temp-Anzeige bleibt immer bei einem Strich über 50°
Ich kenn von anderne Autos dass sie so bei 90° sind....kann vielleicht da was zusammenhängen?
Benutzer-Profile anzeigen
nrg007
CW-Team


Anmeldedatum: 16.08.2004
Beiträge: 3875
Fahrzeug: Fiat Seicento
Wohnort: Wanne-Eickel Ruhrgebiet - NRW

BeitragVerfasst am: 10.12.2004, 23:26    Titel:

Alles was Du als "Nichtfachmann" tun konntest hast Du getan. Kann viele Ursachen haben. Fahr mal zur Werkstatt.
Ach ja, der Motor darf so kalt nicht bleiben! Tut er das, ist etwas defekt oder das Kühlsystem nagelneu!

ciao

nrg007
Benutzer-Profile anzeigen
pappa
CW-Team


Anmeldedatum: 25.10.2004
Beiträge: 1616
Fahrzeug:
Wohnort: Lemgo

BeitragVerfasst am: 11.12.2004, 09:40    Titel:

Hallo Markus, Du hast nicht geschrieben wieviele km der Kleine gelaufen hat. Es geht schon mal eine Zündspule kaputt, aber dann läuft der Motor, wenn er dann läuft, unrund und es sollte wenigstens eine Kerze nass sein. Ob er Sprit bekommt, kannst du ganz einfach testen indem Du die Benzinleitung abziehst und jemanden kurz starten läßt. Wirklich nur kurz sonst gibt das eine Riesensauerei. Zur Sicherheit solltest Du den Kraftstofffilter wechseln (ist mittig unter dem Auto). Kostet nicht viel und bringt einiges. Hinter dem Steuergerät ist ein Sicherungskasten mit 2 Sicherungen für die Einspritzanlage und Spritpumpe. Schau da mal nach ob an einer etwas oxidiert ist (eher unwahrscheinlich aber Sachen gibts...). Sonst kannst Du noch alle gesteckten Kontakte im Bereich Zündung und Einspritzung überprüfen und evtl. reinigen.
Die Motortemperaturanzeige sollte tatsächlich etwas höher gehen. Am besten mal die reale Kühlwassertemperatur bei warmem Motor überprüfen (mit Einkochthermometer o.ä.), vielleicht hat das Instrument einen Schuss. Sonst den Thermostaten checken.
Mach mal einen Kompressionsdrucktest (oder lass in der Werkstatt einen Test auf Abgas im Kühlwasser machen). So wie Du die Symptome beschreibst könnte auch die Zylinderkopfdichtung defekt sein. Das würde das Absterben und das schlechte Wiederanspringen erklären. Außerdem könnte dann die Temperaturanzeige falsch anzeigen, weil gar kein Wasser mehr am Geber ist.
Hast Du sehr hohen Überdruck oder Blubbern im Kühlwasserausgleichsbehälter?
Kopfdichtungen sind gerne bei Laufleistungen zwischen 70 und 120000 km kaputt.
Ich hoffe etwas geholfen zu haben. Viel Glück!
Und bitte ein Foto von Deiner Schwester ;D
Benutzer-Profile anzeigen
Markus1981



Anmeldedatum: 10.12.2004
Beiträge: 5
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 11.12.2004, 14:33    Titel:

Hallo!
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich werde heute oder morgen mal folgendes ansehen:

- Einspritzdüse "verstopft"
- Benzinpumpe
- Benzinfilter
- Sicherungskasten/Sicherungen
- Zündspule (Motor läuft meines Erachtens ganz normal, wenn er denn läuft. Um zu testen ob die Spule defekt ist, einfach Motor ne Weile laufen lassen und dann nacheinander die Kerzen raus und schauen ob eine nass ist, oder?)
- Kühlwasserbehälter werd ich prüfen...

Wie kann ich prüfen, ob
- Zylinderkopfdichtung defekt ist? Kann man das von "außen" irgendwie sehen?

Der Wagen hat 97 TKM runter....Foto von meiner Schwester hab ich nicht aufm Rechner Wink

Werde meine Ergebnisse hier wieder posten. Ansonsten noch ein schönes WE und nochmals danke!!
Benutzer-Profile anzeigen
Markus1981



Anmeldedatum: 10.12.2004
Beiträge: 5
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 11.12.2004, 14:50    Titel:

Wo sitzt der Fühler vom Temp-Geber?
Thermostat checken, wie genau?

Sorry, bin Amateurhobbyschrauber...kenn mich zwar nicht gut aus, aber hab eigentlich alles immer wieder ganz bekommen Wink
Benutzer-Profile anzeigen
nrg007
CW-Team


Anmeldedatum: 16.08.2004
Beiträge: 3875
Fahrzeug: Fiat Seicento
Wohnort: Wanne-Eickel Ruhrgebiet - NRW

BeitragVerfasst am: 11.12.2004, 18:58    Titel:

Das Thermostat sollte irgendwo zwischen 70 und 100 C° Wassertemperatur schalten. Das kommt darauf an was Du fürn Ding drin hast. Am einfachsten baust Du das Teil aus und kochste es in einem Topf / Glas, was auch immer, wie Nudeln auf. Aber bitte ohne Salz und Öl... Wink Ab einer bestimmten Terperatur sollte das Ding schalten. Passiert das nicht, ist es hin. Wenn Du die Temperatur mißt, dann kannste auch kontrollieren ob das Ding bei richtiger Temperatur schaltet.

ciao

nrg007
Benutzer-Profile anzeigen
pappa
CW-Team


Anmeldedatum: 25.10.2004
Beiträge: 1616
Fahrzeug:
Wohnort: Lemgo

BeitragVerfasst am: 12.12.2004, 10:09    Titel:

Wenn Du 100%ige Sicherheit mit der Kopfdichtung haben willst, solltes Du das Kühlwasser auf Abgasgehalt untersuchen lassen. Macht jede halbwegs gut sortierte Werkstatt. Mit 97 t km gehört der kleine meiner Meinung nach ganz klar zur Risikogruppe.
Der Fühler vom Temperaturgeber sollte im Kühler sitzen oder oben am Zylinderkopf. Bin mir nicht so sicher, da ich einen 1100er fahre und zwar auch schon am 900er geschraubt habe, aber mit diesen Bauteilen bisher nie Probs hatte.
Benutzer-Profile anzeigen
Markus1981



Anmeldedatum: 10.12.2004
Beiträge: 5
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 12.12.2004, 12:40    Titel:

Hallo!

Ist doch das 899cm³ Modell....

Also ich hab gestern mal ganz schnell nachgeschaut...hatte nicht viel Zeit.

- Einspritzdüsen scheinen in Ordnung zu sein, hatte den "Deckel" ab, sieht auch alles ziemlich sauber da drinnen aus

- Hab nacheinander die 4 Zündkerzen rausgenommen, nachdem der Motor ein paar Minuten lief: Kerze 1, 2, 4 vollkommen in Ordnung. Kerze 3 kam mir etwas dunkel vor...hab die sauber gemacht und werde die Tage noch einmal kontrollieren

- Benzinfilter: war zwar unterm Auto hatte aber keine Zeit den auszubauen, werd mal im Handel anrufen und son Teil bestellen, wird ja nicht die Welt kosten und wechseln sollte man den eh mal nach 97tkm denk ich zumindest

- Sicherungen: hab sie überprüft, sieht alles in Ordnung aus.

- Temperaturgeber: also, ich weiß ja nicht, ob es bei dem Auto mehrere Fühler gibt, aber ich habe einen gefunden, der da sitzt wo der dicke Schlauch vom Kühler, rechts am Motor in den Motor geht...hab den mal abgezogen, aber die Temepraturanzeige im Auto hat sich komischerweise gar nicht verändert...blieb bei kurz über 50°...aber eigentlich bin ich mir sicher, dass da der Fühler auch sitzen müßte...

- Thermostat: danach hab ich vergessen zu gucken, wo sitzt das in etwa?

- Kühlwasser: sieht normal aus...kein Schaum oder ähnliches

Jetzt etwas ganz ganz kurioses, was ich noch nie gesehen habe:

Temperaturanzeige im Auto steigt im Stand bis auf max. 75°, wenn man den ne Weile laufen läßt...fährt man dann aber, dann geht die Anzeige auf einmal langsam bis auf 50° zurück...reproduzierbar...

Und dann hängt ein dünnes schwarzes Kabel mit Stecker, das von der Lichtmaschine kommt einfach so rum...habe nicht gefunden, wo der hingehört...

Achso...nochmals vielen Dank für eure Antworten Smile
Benutzer-Profile anzeigen
nrg007
CW-Team


Anmeldedatum: 16.08.2004
Beiträge: 3875
Fahrzeug: Fiat Seicento
Wohnort: Wanne-Eickel Ruhrgebiet - NRW

BeitragVerfasst am: 12.12.2004, 16:38    Titel:

Das Temperaturverhalten ist normal. Im Stand wird ein Motor immer wärmer. Ein Zuwachs von 25°C ist ok. Es ist auch normal, wenn die Temperatur beim Fahren wieder sinkt.
An diesem Verhalten ist nix ungewöhnliches.

Dass die Temperatur insgesamt zu gering angezeigt wird, weißt Du ja mittlerweile. Unter 80°C sollte der warme Motor eigentlich nicht kommen.

ciao

nrg007
Benutzer-Profile anzeigen
pappa
CW-Team


Anmeldedatum: 25.10.2004
Beiträge: 1616
Fahrzeug:
Wohnort: Lemgo

BeitragVerfasst am: 12.12.2004, 20:56    Titel:

Das Kabel an der Lichmaschine gehört dahin. ist zur Reserve Very Happy . Nein, im Ernst, es ist tatsächlich eins über, aber ich weiß nicht wofür. Ist aber bei allen so!
Benutzer-Profile anzeigen
Angelo
Gast




Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 12.12.2004, 21:54    Titel:

Also das selbe Problem hatte ich auch bis eines Tages er garnicht mehr ansprang.

Bei mir war der Sieb von der Benzinpumpe verdreckt (verstopft).Dabei reichte das säuber von der Benzinpumpe nicht, ich musste auch den komplett tank enfetteten. Eine ekelhafte angelengenheit.

Könnte auch bei dir sein. Nachdem du das tuhst, natürlich auch neuen Benzinfilter verwenden.

Übrigens, das häufige fahren mit fast leerem Tank, kann auch ein Grund sein wieso der Sieb sich zugesetzt hat.
Baris22



Anmeldedatum: 15.12.2004
Beiträge: 2
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 15.12.2004, 15:29    Titel:

Hatte mal ähnliches Problem, bloss dass der Wagen gar nicht mehr ansprang.
Habe damals überprüft:
- Sicherungen, waren ok...
- Akku, war ok...
- Zündkerzen, waren ok...

Ich habe mir einen gebrauchten Starter(Elektromotor) gekauft,
leider lag es auch nicht daran.

Am Ende hat sich herausgestellt, dass das Massekabel neben dem Motor
einen Bruch hatte, so viel zu damals...

Seit gestern habe ich wieder anscheinend die gleichen Symptome, nur
das diesesmal das Massekabel in Ordnung ist:

und wieder habe ich Sicherungen, Akku überprüft leider nichts...

Was ich vermute: zum Starter führen Kabel an der 2 kleine Kasten(Name keine Ahnung, vielleicht Zündspule oder so), die befinden sich gleich oben rechts im Motorraum... ist das möglich, habe keine Lust den Wagen in die Werkstatt zu bringen, kostet immer gleich so viel Geld, versuche immer alles alleine zu machen...

Gruesse Baris, nettes Forum hier, bin das erste Mal hier...
Benutzer-Profile anzeigen
Angelo
Gast




Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 17.12.2004, 00:36    Titel: Ja, Bastellt selber an euren Autos

Auch zum Kotzen:
Wenn Kunden in unserer Werkstatt kommen die Ihr Fahrzeug noch mehr verstümmeln haben als es war.

Es gibt paar Leute die machen wirklich mehr kaputt als es war...

Das Risiko Lohn sich oft nicht. Bessonders bei Fahrzeugen mit viel Elektronik wirds sehr teuer. Aber Mechanische Sachen können durch falsche demontage und bei der montage beschädigt werden, falls eingestellt sein, oder ohne funktion sein.

Lieber Schlau sein und nen Freund oder Kollegen haben der Ahnung hat und mindestens Lehrling ist als Mechatroniker. Ein Mechaniker (gesselle) ist natürlich besser.
gonzo



Anmeldedatum: 10.07.2004
Beiträge: 282
Fahrzeug:
Wohnort: Hürth

BeitragVerfasst am: 22.12.2004, 18:23    Titel:

Beim 899cm³, geht da ne Steuerkette schonmal kaputt oder leiert die aus?
Ich hätte vielleicht auch dran gedacht, dass der OT sich manchmal dann dadurch verstellt und deswegen nicht anspringt und teilweise dann auch wieder läuft.
Ist aber auch nur ein Schuss ins komplett blaue Wink
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Heizung funktioniert nicht beim Seicento Probleme 4
Keine neuen Beiträge Cinquecento Karosserie Drehgestell Show-Off 10
Keine neuen Beiträge Schraube auf Bremsscheibe lässt sich nicht lösen Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 27
Keine neuen Beiträge Blinker bei Seicento funktioniert nicht Probleme 7
Keine neuen Beiträge Rotes Relais fällt nicht ab, Seicento 900ccm Probleme 8


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz