Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Den Kaltlaufregler effektiver gestalten *idee*
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor
uno 1.4 turbo motor in ein cinque sporting?? << :: >> 16V ( 8V ? ) Edelstahlanlage von vorn bis hinten  
Autor Nachricht
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3046
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 11:17    Titel: Den Kaltlaufregler effektiver gestalten *idee*

Ok, vorweg: Bitte keine grundsatzdiskussion über notwendigkeit oder nicht, ich mag mein auto gern schnell auf betriebstemperatur und verzichte in der Zeit gern auf leistung, solange der motor nicht auf temperatur ist soll man ja eh nicht hoch drehen.


Naja auf jeden fall meine idee:

Könnte man statt nur der ansaugluft (Was ja auch vergaservereisung und so vorbeugen soll) nicht auch einen thermoschalter bauen, der das kühlwasser über den krümmer leitet solang es <90c° hat um es dadurch schneller auf temperatur zu bringen?

Was wären die pros und contras und wie sieht es mit der umsetzbarkeit aus?
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Murcy



Anmeldedatum: 10.12.2008
Beiträge: 1198
Fahrzeug: Cinquecento Sporting, Audi A3
Wohnort: Einbeck

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 11:23    Titel:

Vermutlich nicht umsetzbar, gerade weil du wenn der Krümmer heiß ist ja schnell das Kühlwasser wegbekommen musst... weiß nicht wie Heiß, aber wenn Abgastemperaturen von 700-800 Grad herschen wird der Krümmer auch locker 500 Haben.... na dann viel spaß mit dem wasser...
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 8020
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 11:23    Titel:

Die Ansaugbrücke so wie die Drossel haben schon eine Vorwärmug über das Kühlwasser, was willst da denn noch vorwärmen??
Warmhalteplatte für Kaffee Laughing Laughing Razz
Benutzer-Profile anzeigen
rasfix



Anmeldedatum: 31.03.2009
Beiträge: 2520
Fahrzeug: unter anderem Cinquecento Sporting, Seicento S MPI
Wohnort: Berlin / Kolberg Brbg.

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 11:35    Titel:

.

... super @Manni Exclamation

Oder Muttis Teewärmer Razz Laughing

Oh, was sind wir gemein Laughing Exclamation
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3046
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 11:56    Titel:

Manni hat Folgendes geschrieben:
Die Ansaugbrücke so wie die Drossel haben schon eine Vorwärmug über das Kühlwasser, was willst da denn noch vorwärmen??
Warmhalteplatte für Kaffee Laughing Laughing Razz


Nich den krümmer über das wasser wärmen, das wasser soll über den krümmer wärmen, dass das auto nicht immer so ewig zum warmwerden braucht Wink

Und ob dus glaubst oder nicht, mit der idee hab ich schonmal gespielt, dann braucht man nicht immer nen gaskocher rumtragen Laughing
Benutzer-Profile anzeigen
fiat-gelb



Anmeldedatum: 23.06.2010
Beiträge: 3424
Fahrzeug: 4 x Cinquecento Sporting GELB!! 1x Cinquecento Sporting ROT
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 12:25    Titel:

Mahlzeit

Ich finde die Idee vom Ansatz her gut die Kaltlaufzeit verkürzen zu wollen.

Die notwendige Wärme könnte man vom Krümmer nehmen und mit einem Wärmeträgeröl
gugst du
http://www.process.vogel.de/index.c.....3&fk=137650&ct=10

oder
http://www.process.vogel.de/thermis.....gsmedium/articles/137650/

über einen weitern Wärmetrauscher ans Kühlwasser abgeben.

ABER
Wenn die ganze Geschichte dann mal warm ist muss sie richtig gekühlt werden, damit das Öl nicht wärmer als die angegebenen 300-320°C wird.
Oder es wird was mit mechanischer Trennung...

Mann oder Frau kann ja mal weiter ........ spinnen? überlegen?
Benutzer-Profile anzeigen
Maximus



Anmeldedatum: 24.05.2005
Beiträge: 1400
Fahrzeug: Toyota Avensis T25 Kombi
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 12:31    Titel:

Der Sinn des Warmfahrens ist doch aber nicht das Kuehlwasser auf Temperatur zu bekommen, sondern das Oel.

Da waere doch eine Oelwannenheizung viel sinnvoller oder nicht Wink
Oder Heizspiralen am Oelfilter Razz


MfG Maximus
Benutzer-Profile anzeigen
Alrik83



Anmeldedatum: 02.04.2008
Beiträge: 62
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 12:38    Titel:

Die Einfachste Lösung ist die elektrische. Man nimt ein 12V Peltierelemen und wärmt damit den Ansaugkrümmer vor. Das Pelztier kann man dann bei erreichen der Betriebstemperatur elektronisch abschalten lassen.

Die alten VW haben z.B. eine solche elektrische Lösung, bei denen sind zusätzlich Finnen im Luftsammler,die elektrisch beheizt werden.

Das Kühlwasser kommt schneller auf Temperatur, also kann man damit das Öl vorwärmen. Es gibt ja Wasser-Öl-Wärmetauscher, die Funktionieren sowohl zum Vorwärmen, als auch zum kühlen des Öls.
Benutzer-Profile anzeigen
fiat-gelb



Anmeldedatum: 23.06.2010
Beiträge: 3424
Fahrzeug: 4 x Cinquecento Sporting GELB!! 1x Cinquecento Sporting ROT
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 15:34    Titel:

Hallo Alrik83

Zitat:


Die alten VW haben z.B. eine solche elektrische Lösung, bei denen sind zusätzlich Finnen im Luftsammler,die elektrisch beheizt werden.



Bitte Fakten!! Welches VW Modell genau?
Welche elektrische Leistung hat die Vorwärmung?
Um wieviel Kelvin wird die Luft dort wärmer gemacht?

Der Sinn sollte ja sein die Abwärme des Motors zu nutzen und nicht zusätzlich Energie von der Batterie und / oder Lichtmaschine zu nehmen.
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3046
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 16:40    Titel:

Peltierelemente! Super idee:

Peltierelemente an der Ölwanne.

Funktionsweise:

Wenn das öl kalt ist kann man die peltierelemente einschalten. Diese nehmen
ihren Strom von einem eigenen Akku und befördern hitze an das Öl.

Der trick:

Wenn das öl nun warm ist schaltet man die Peltierelemente um, dadurch erzeugen diese nun strom und laden damit wieder ihren eigenen akku während der fahrt.


Über den wirkungsgrad lässt sich nun spekulieren, aber ein interessantes projekt fänd ich das allemal!

Oder alternativ (da wohl peltierelemente an der ölwanne schnell abreißen wenn man mal über ungeeignetes gelände fährt) könnte man damit auch das kühlwasser aufheizen.

Maximus hat Folgendes geschrieben:
Der Sinn des Warmfahrens ist doch aber nicht das Kuehlwasser auf Temperatur zu bekommen, sondern das Oel.

Da waere doch eine Oelwannenheizung viel sinnvoller oder nicht Wink
Oder Heizspiralen am Oelfilter Razz


MfG Maximus


Naja, eher beides. Ich möcht ja nicht nur das öl warm haben sondern in erster linie den Innenraum heizen Laughing Das wasser gibt seine temperatur dann schon an das öl ab Wink


Zuletzt bearbeitet von Milp am 06.10.2010, 16:45, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
Maximus



Anmeldedatum: 24.05.2005
Beiträge: 1400
Fahrzeug: Toyota Avensis T25 Kombi
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 16:43    Titel:

Leider werden dich Peltierelemente in ausreichender menge / Groeße ein kleines Vermoegen kosten.
Benutzer-Profile anzeigen
rasfix



Anmeldedatum: 31.03.2009
Beiträge: 2520
Fahrzeug: unter anderem Cinquecento Sporting, Seicento S MPI
Wohnort: Berlin / Kolberg Brbg.

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 17:10    Titel:

.

Oder....
...`ne Kühlwasserheizung mit Umwälzpumpe, wie bei unseren skandinavischen Nachbarn... Question
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3046
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 17:12    Titel:

rasfix hat Folgendes geschrieben:
.

Oder....
...`ne Kühlwasserheizung mit Umwälzpumpe, wie bei unseren skandinavischen Nachbarn... Question


Das ist doch das funktionsprinzip einer standheizung, oder?
Benutzer-Profile anzeigen
UDO500



Anmeldedatum: 12.08.2010
Beiträge: 620
Fahrzeug: Fiat 500 F, 500 NDR Ratte, 2X Panda 169,
Wohnort: Schwanewede

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 17:19    Titel:

Standheizung nachrüsten
dann ist nicht nur der Motor schön warm,
sondern auch der Innenraum
oder
so einen Tauchsieder in einem Froststopfen.
brauchst natürlich eine Steckdose in reichweite.
.
Benutzer-Profile anzeigen
fiat-gelb



Anmeldedatum: 23.06.2010
Beiträge: 3424
Fahrzeug: 4 x Cinquecento Sporting GELB!! 1x Cinquecento Sporting ROT
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 17:40    Titel:

Ich noch mal.
Die Idee war den Motor schneller auf Betriebstemperatur zu bringen.

1. Was heißt schneller?
Bei normaler Fahrweise sollte der Motor doch in ca. 10 min warm sein.
Also von nehmen wir mal an von 10°C auf 90°C.
Mit dem Motor ist gemeint:
-der Motor an sich
-das Kühlwasser
-das Öl

Von 10°C auf 90°C, das sind 80Kelvin. Die Zahl merken wir uns.

2. Die Frage von oben haben wir noch nicht beantwortet. Die war:"Was heißt schneller?"

Hier müssen wir auch eine Annahme treffen. Sagen wir doch einfach 5 min. Die Zahl merken wir uns wieder.

3. Wir müssen noch die gesamten Massen wissen.
-der Motor an sich -> Annahme 100kg
-das Kühlwasser -> Annahme 5 Liter
-das Öl -> Annahme 5 Liter

4. Jetzt wird die Sache Spannend!!
Wir wollen 100kg Eisen, 5 Liter Wasser und 5 Liter Öl, den Rest können wir uns schenken, wir werden sehen das das unerheblich ist, innerhalb von 5 Minuten von 10°C auf 90° also um 80 Kelvin erwärmen.

Die Fragen sind:
Wieviel Energie brauchen wir dazu?
und
Woher wollen wir diese Energie nehmen?

Lösung:

Q = m * cp * deltaT

Q: benötigte Wärmeenergie in kJ
deltaT: Temperaturerhöhung in Kelvin
cp: spezifische Wärmekapazität in kJ/kg*K
m: Masse in kg

cp-Werte
Wasser 4,18
Eisen 0,46
Öl ca. 1,88 bis 2,05 gewählt 2,00

So nun alles schön in die Gleichung einsetzen. Habt ihr noch Lust??

Q=(100 * 0,46 * 80) + (5 * 4,18 * 80) + (5 * 2,00 * 80)
Q=3680 + 1672 + 800 = 6152 kJ

Was sagt uns das? Ja was wohl? Wir brauchen eine Energiemenge von 6152 kJ um den Motor von 10°C auf 90°C zu erwärmen.

Die Energiemenge ist mit der Arbeit vergleichbar. Irgend jemand oder Irgend etwas hat eine bestimmte Arbeit verrichtet. Er hat den Eimer Wasser den Berg hinauf getragen.

Das ist im allgemeinen jedoch nur die halbe Wahrheit.

Wir brauchen ja die Leistung.
Und Leistung kennt Frau / Mann ja noch aus der Schule (oder nicht) ist eben Arbeit je Zeit. Es genügt nicht nur die Arbeit zu erledigen sie muss auch innerhalb einer bestimmten Zeit erbracht werden. Aha!!

Jetzt kommen unsere 5 Minuten (= 300 Sekunden) ins Spiel!

Wir teilen einfach die 6152 kJ durch die 300 Sekunden und kommen auf

ca. 20kW!!!
(kJ = kWs)

Was will uns nun der Dichter damit sagen.

Die Energiequelle muss eine Leistung von 20kW haben um die Aufgabe, siehe oben erfüllen zu können. Meinetwegen auch 10kW. Dann ist die Temperaturerhöhung in der gleichen Zeit aber nur die Hälfte.

Woher wir diese Leistung nehmen. Besprechen wir dann im nächsten Teil.

Wenn ihr noch Lust habt.
PS: Lust habe ich immer.


Zuletzt bearbeitet von fiat-gelb am 06.10.2010, 18:28, insgesamt 3-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge hat jemand ne idee Probleme 23
Keine neuen Beiträge karre läuft nicht hat wer ne idee Probleme 27
Keine neuen Beiträge Getriebe undicht - jemand eine Idee? Probleme 12
Keine neuen Beiträge Geräusche der Vorderachse/ Fahrerseite wer hat eine Idee? Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 4
Keine neuen Beiträge Kleine idee für die tuningfreaks - Lima Abschaltung Motor 27


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz