Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Kunifer Leitung schwarz lackieren?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen
Stahlflex Bremsleitungen << :: >> Stoßdämpfer defekt?  
Autor Nachricht
repairman



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 11
Fahrzeug: Seicento young 1.1
Wohnort: Taufkirchen

BeitragVerfasst am: 02.09.2013, 16:15    Titel: Kunifer Leitung schwarz lackieren?

Habe vorhin die vorderen Bremsleitungen neu gebogen. Sehen schick aus, die Kunifer Leitungen.
Meint ihr, ich sollte sie schwarz lackieren, nicht dass der TÜV meint: "Dat is aber nich okinaal!" Razz
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8225
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 02.09.2013, 16:16    Titel:

Benutzer-Profile anzeigen
fiat-gelb



Anmeldedatum: 23.06.2010
Beiträge: 3416
Fahrzeug: 4 x Cinquecento Sporting GELB!! 1x Cinquecento Sporting ROT
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 05:05    Titel:

Hallo
Dazu gehen die Meinungen auseinander.
Ich hatte da meine einen Artikel im Netz gefunden.
Da gings "Erlaubt" und / oder "Verboten" im Bezug auf die Bremsleitungen.

Ich würde die schwarz machen.
Was ich bis jetzt auch immer gemacht habe.
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3006
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF' 1% Edition, Lancia Thema
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 06:56    Titel:

Bremsleitungen lackieren ist arbeit, und arbeit macht man am besten wie? Richtig, Schwarz Laughing

Nee mal im ernst, auf jeden fall würde ich die vor äusseren einflüssen schützen. Am besten gut lackieren und dann noch einige schichten unterbodenschutz auf fettbasis drauf.
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
CW-Team


Anmeldedatum: 13.12.2004
Beiträge: 1458
Fahrzeug: Cinquecento Sporting

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 07:14    Titel:

@repairman,

da würde ich mal nichts lackieren/zuschmieren. Schon alleine aus Kontrollzwecken.

Falls dem TÜV-Hengst die gepinselten Leitungen auffallen (vor allem mit Unterbodenschutz Rolling Eyes) gehen die Diskussionen los und ein "Einlauf" ist Dir gewiss. Laughing

Gruß Stefan
Benutzer-Profile anzeigen
Oliver 123



Anmeldedatum: 05.03.2012
Beiträge: 4000
Fahrzeug: VW T5, Mini Clubman S, Porsche 911
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 07:44    Titel:

Da Bremsleitungen kein Unterboden sondern Bremsleitungen sind, gehört da also auch kein Unterbodenschutz drauf.

Zum anderen sind Kunifer (Kupfer Nickel Ferro) Leitungen in ihrer Legierung absolut rostfrei und benötigen gar keinen "Schutzanstrich".

Außer vor den Blicken des TüV Prüfers.

Soweit ich weiß bedürfen diese Leitungen aber ein spezielles Gutachten. In dem Gutachten werden Nummern stehen, wie sie auch auf der Leitung stehen müßten. Wenn du jetzt anfängst da rumzulackieren, dürfte von den Nummern nicht mehr viel lesbar sein.

Kann Probleme machen, kann auch gut gehen. Prüfer sind alle unteschiedlich.
Benutzer-Profile anzeigen
fiat-gelb



Anmeldedatum: 23.06.2010
Beiträge: 3416
Fahrzeug: 4 x Cinquecento Sporting GELB!! 1x Cinquecento Sporting ROT
Wohnort: Limbach-Oberfrohna

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 10:56    Titel:

Hier mal eine, wie ich meine sehr gute, Zusammenfassung zu dem Thema.
-Lesen
-Denken
-selber entscheiden.

Ich habe mich für die CuNifer Leitungen entschieden und die komplett mit schwarzem (Schrumpf)Schlauch überzogen und eingebaut.


Artikel: http://www.autoteile-plauen.de/serv.....en/bremsleitungsmaterial/
Stand: 15.05.2013
Benutzer-Profile anzeigen
repairman



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 11
Fahrzeug: Seicento young 1.1
Wohnort: Taufkirchen

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 11:05    Titel:

Danke für eure Tipps!

Das mit dem Unterbodenschutz würde ich aber echt nicht machen. Hatte da vor Jahren mal Probleme mit einem alten Käfer. Durfte dann die Leitungen alle "freilegen" und erneut vorfahren. Der Vorbesitzer hatte alles mit so einer selbstgemischten schwarzen Klebpampe eingepinselt, was dem TÜV damals nicht gefiel ...

Ein Gutachten hab' ich keines zu den Leitungen. Da es ja nur die vorderen sind, die man ja eigentlich gar nicht so sieht, werde ich sie vielleicht wirklich schwarz ansprühen um Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Schaden kanns ja nicht und da die Originalleitungen ja auch schwarz waren, fällt das ganze dann nicht auf. Cool
Es ist zwar richtig, dass man dann keine Nummern mehr erkennen kann, aber wenn ich kein Gutachten haben, nützt mir auch die Lesbarkeit der Nummern nicht viel.

Muss jetzt nur mal sehen, welchen Lack ich noch im Resteschrank habe und wie bzw. ob der dann auf den Leitungen hält... Rolling Eyes

An Überziehen mit schwarzem Schrumpfschlauch habe ich auch gedacht, hatte aber bereits fertig gebördelte Leitungen mit Verschraubungen gekauft, da ging der Schlauch nicht drüber.
Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8225
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 17:01    Titel:

Schrumpfschlauch auf bremsleitungen ,alles klar Herr Gelb.Da sieht mann dann wirklich nix mehr gammeln.Bremsleitungen gehören nicht lackiert +auch kein unterbodenschutz drauf,schon gar kein schrumpfschlauch.Wenn die gammeln wechselt mann die +fertig,die kosten einen apfel +ein Ei.
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
CW-Team


Anmeldedatum: 13.12.2004
Beiträge: 1458
Fahrzeug: Cinquecento Sporting

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 17:31    Titel:

@repairman,

sag mal machst Du das eigentlich mit purer Absicht? Twisted Evil

Verstehe mich bitte nicht falsch. Du hast doch schon einschlägige Erfahrung mit Bremsleitungen beim "DÜF" gemacht.

Laß die Bremsleitungen wie sie sind und fahre so hin.

Gruß Stefan
Benutzer-Profile anzeigen
Oliver 123



Anmeldedatum: 05.03.2012
Beiträge: 4000
Fahrzeug: VW T5, Mini Clubman S, Porsche 911
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 18:45    Titel:

Da hat mir der Stefan doch glatt die Worte aus dem Mund genommen.

Ich hätte es mit meiner, zugegeben direkten Art vielleicht etwas anders und unschöner ausgedrückt.

Wenn du doch weißt das man ein Gutachten dafür braucht, warum baust du sowas dann für den TÜV ein?

Ich kann das nicht verstehen. Hinterher heißt es dann wieder "mit dem Prüfer konnte man nicht reden."

Wäre ich vereidigter Sachverständiger und mir würde ein Zwanzigjähriger meinen Job erklären wollen, würde ich ihn auslachen und vor die Tür setzen. Kann mit der Putzfrau fachsimpeln, aber nicht mit mir.

Ich sehe das vielleicht ein wenig eng, aber solche Provokationen müssen nicht sein.
Benutzer-Profile anzeigen
repairman



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 11
Fahrzeug: Seicento young 1.1
Wohnort: Taufkirchen

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 22:32    Titel:

Mir ist schon klar, dass man Bremsleitungen nicht lackieren oder mit Unterbodenschutz vollkleistern oder mit Schrumpfschlauch überziehen soll. ... (wobei es auch durchsichtigen Schrumpfschlauch gäbe, der ja dann den Blick auf die Leitung zulässt)

Es geht hier aber um Leitungen, die bereits vielfach verbaut sind und je nach Laune bzw. Kenntnisstand des Prüfers akzeptiert werden - oder auch nicht. Es geht mir hier eben nur um das "oder auch nicht", was ich eben vermeiden will. Ich dachte, ich kanns auf jeden Fall vermeiden, wenn sie schwarz sind.

Ich werde auch sicher nicht über einen Prüfer meckern, der bemängelt, dass etwas unzulässiges am Fahrzeug montiert ist. Da bin ich wirklich der letzte, der da anfängt über den Prüfer zu meckern. Pfff. Ich will auch keinen provozieren oder dem Prüfer erklären, wie er seine Arbeit machen soll. Wer bin ich denn?

Ich habe die Bremsleitungen ausgewechselt, weil sie vergammelt waren.
Und das, obwohl ein Werkstattmeister von Fiat meinte, ich solle sie nur ein bisschen abschleifen und etwas einölen. (da sag ich jetzt nix dazu...)
Ich will hier weder mit angegammelten lackierten Bremsleitungen durch die Gegend kutschieren, noch sonstige Mängel vertuschen. Vielleicht haben mich da ein paar falsch verstanden.

Den "Ärger" mit den Bremsleitungen hatte ich damals ja nur, weil es laut Prüfer eben unzulässig ist, Unterbodenschutz auf die Bremsleitung zu machen. Denn dann sieht man wirklich nicht, ob die Leitung darunter nicht bereits vergammelt ist. Aber wie gesagt, ich war das damals nicht!

Im übrigen ist mir das eigentlich vollkommen egal, ob ich Bremsleitungen lackieren darf oder nicht. Ich würde NEUE Leitungen (UND NUR NEUE!) grundsätzlich mit einem geeigneten Rostschutz behandeln BEVOR ich sie einbaue. Was ich dagegen auf keinen Fall machen würde: bereits angerostete Leitungen blankschleifen, lackieren und so tun, als wären sie unversehrt!
Benutzer-Profile anzeigen
Oliver 123



Anmeldedatum: 05.03.2012
Beiträge: 4000
Fahrzeug: VW T5, Mini Clubman S, Porsche 911
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 22:46    Titel:

Du siehst das Ganze zu eng.

Ich will hier keinen maßregeln.

Die werkseitigen Bremsleitungen sind grau, bzw. grün. Schwarz auf keinen Fall.

Rostschutz ist bei den Kuniferleitungen überflüssig. Wie schon erwähnt rostet diese Legierung nicht. Dafür ist sie konzipiert.

So weit ich weiß, lag die Sache mit der Zulässigkeit in zwei Punkten.

Diese Legierung ist weicher und es bedurfte einer speziellen Art der Bördelung.

Und der andere Punkt lag in dem, daß wohl nur Stahlleitungen zugelassen wurden. Dumm, weil in der Bremsflüssigkeit auch Wasser enthalten ist (sollte nicht, kommt aber vor) welches die Bremsleitung von innen anfrißt, aber eben einen höheren Druck aushält.

Über die Sinnigkeit bzw Unsinnigkeit dieser Bestimmung will ich nicht diskutieren. Vieles, was an Bestimmungen gilt, wäre überholungswürdig. Aber in deinem Fall, wo eine TÜV Vorführung doch unmittelbar bevorsteht, wäre es da nicht klüger gewesen gute Miene zu machen und einmal diese dumme Leitung regelkonform zu ersetzen?

Wie schon erwähnt. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Bestimmt wirst du deine Plakette bekommen, aber es wäre doch blöd, wenn es an so einer Sache scheitern würde.

In diesem Sinne. Viel Erfolg
Benutzer-Profile anzeigen
repairman



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 11
Fahrzeug: Seicento young 1.1
Wohnort: Taufkirchen

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 23:45    Titel:

[quote="Oliver 123"]
... wäre es da nicht klüger gewesen gute Miene zu machen und einmal diese dumme Leitung regelkonform zu ersetzen?
... es wäre doch blöd, wenn es an so einer Sache scheitern würde.
In diesem Sinne. Viel Erfolg[/quote]

Da gebe ich dir allerdings recht. Das wäre Mist...
Aber Danke trotzdem!

... Allerdings sind die Bremsleitungen wirklich kohlrabenschwarz an dem Wagen. Von vorne bis hinten. Schwärzer geht's nicht! Mit einem dicken schwarzen Lack lackiert. Und das ganz sicher original. Grau oder grün, wie neue Stahlleitungen sieht das absolut nicht aus. Vielleicht hat sich vor mir ja auch schon ein Verrückter dran zu schaffen gemacht ...

Gruß,
Klaus

PS: Finger hoch, bei wem die Original-Bremsleitungen auch schwarz sind! Na? Rolling Eyes
Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8225
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 03.09.2013, 23:57    Titel:

Die sind bei den meisten seicentos schwarz.Du musst selber wissen was du tust.Das waren alles tips ,endscheiden musst du selber.Desweiteren gibt es im PKW reparatur sektor vorschriften die ein gelernter KFZ ler wissen +befolgen muss.Was du letzten endes als privatschrauber tust ,sollte von dir vertretbar sein ,auch wenn mann da immer kompromisse macht.Das verhält sich wie mit dem schweissen an tragenden Karosserieteilen,Dort ist das lochblech einschweissfverfahren vorgeschrieben + die meisten heften einfach briefmarken da drauf ,was ebenfalls nicht zulässig ist, genau wie eine durchgezogen schweissnaht.Habe nur wenige gesehen die es korekt machen aber wenns gut getarnt wird und der tüv nix merkt,was solls hält doch auch bis zu einem Aufprall.MFG Rolling Eyes
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge die bekannte rot schwarz Innenausstattung Interieur 5
Keine neuen Beiträge Cinque lackieren Exterieur 8
Keine neuen Beiträge Orangene Lippe lackieren Exterieur 4
Keine neuen Beiträge Lackieren bei den Temperaturen Probleme 9
Keine neuen Beiträge Ventildeckel Lackieren Exterieur 21


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz