Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Leerlaufsteller Seicento 900ccm

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor
zu doof für iaw scan << :: >> 1242 8v Motor eintragen  
Autor Nachricht
thomast



Anmeldedatum: 20.05.2012
Beiträge: 11
Fahrzeug: fiat seicento 0.9 benzin

BeitragVerfasst am: 05.10.2017, 21:34    Titel: Leerlaufsteller Seicento 900ccm

Hallo an alle ,
ich haben heute an meinem Seicento bj99 900ccm den Leerlaufsteller am MPI ausgebaut um zu sehen ob und wie er funktioniert. Es ist wohl ein Stellmotor der eine Gumminadel in eine Luftdüse drückt. Der Motor hat eine Stellungs-Rückmeldung (Inkrementalgeber), wenn ich die Angaben im IEW-Scann richtig interpretiere.

Im ausgebauten zustand hab ich dann die Zündung eingeschaltet. Der Motor funktioniert (die Gumminadel bewegt sich.) Leider hat er sich dann aber ganz aus dem Gewinde heraus-gechraubt. Ich hatte dann die Einzelteile in der Hand. Durch wieder Ausschalten der Zündung schraubt er sich auch wieder ein. Er ist auch wieder zusammen und eingebaut.
Nun meine Frage über die Funktion:
Ist es richtig, dass beim einschalten der Motor seine vordere Endstellung findet wenn er mit der Gumminadel gegen Anschlag (Düse) fährt, dann noch einen Moment weiter vor-fährt. Das ist dann seine vordere Endstellung, und er fährt ab dann mit Rückmeldung in Schritten nach Hinten?

Beim Ausschalten Fährt der Motor dann in eine mit Rückmeldung festgelegte Stellung. Das heißt, er hat nach dem Einbau auch wieder seine richtige Positionierung gefunden, und ich hab nichts verstellt??


Wenn meine Behauptungen nicht richtig sein sollten, bitte ich um FREUNDLICHE, KONSTRUKTIVEVverbesserung um die Funktion zu verstehen.

Das Auto hatte Start-schwierigkeiten, seit heute springt es fast nicht mehr an. (Erst nach etlichen Versuchen). Dann läuft er aber prima.
Ich bin mir fast sicher dass es ein langsam versagender OT-Geber ist.
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7622
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 03:40    Titel:

Der 900er ist ein SPI und kein MPI!
Die Funktion vom Leerlaufsteller hast du schon richtig beschriebnen.
Wenn der beschissen anspringt liegt das nicht am Leerlaufsteller, da könnte
der Themperaturfühler in Kopf def. sein so das der Kaltstart nicht klappt.
Benutzer-Profile anzeigen
thomast



Anmeldedatum: 20.05.2012
Beiträge: 11
Fahrzeug: fiat seicento 0.9 benzin

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 11:59    Titel:

Du hast natürlich recht, Single Point nicht Multi Point.
Mir geht es darum, ob der Steller von alleine seine "Grundstellung" (Referenzpunkt) findet. Weiß das jemad zuverlässig, das er noch funktioniert, wenn er ganz aus dem Gewinde heraus-geschraub war??
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7622
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 14:20    Titel:

normal hat er die Grundstellung wenn er Stromlos ist, was du da für Exprimente machst da würde ich sagen werf den weg und hol dir einen neuen.

Wenn du keine Ahnung hast von dem was du da machst dann lass die Finger davon!
Benutzer-Profile anzeigen
thomast



Anmeldedatum: 20.05.2012
Beiträge: 11
Fahrzeug: fiat seicento 0.9 benzin

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 17:03    Titel:

.......... bitte ich um FREUNDLICHE, KONSTRUKTIVEV verbesserung um die Funktion zu verstehen.

Ich weiß einfach nicht was mit euch los ist??,....sprachlos
Benutzer-Profile anzeigen
Newmen



Anmeldedatum: 27.06.2015
Beiträge: 492
Fahrzeug: Cinquecento Sporting (95er)
Wohnort: Wahlrod

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 18:13    Titel:

Ich denk da ist die frage eher so:
Hat der Regler seine festen endlagenpunkte und dreht einfach jeweils soweit vor und zurück wie es das steuergerät vorgibt
oder kann er seine endlagen neu messen indem er einmal komplett rausfährt bis er auf block ist (im eingebauten zustand) und dann komplett einfährt bis er auch auf block geht und sich dann selber kalibriert hat.

Wenn das nicht der fall ist und der Motor jetzt eine umdrehung mehr macht und dann erst ins rausgeschraubte gewinde greift weil das zu locker war "denkt" der regler/steuergerät ja das er das gewünschte maß rausgefahren ist aber der stift vorne steht vllt noch gar nicht so weit draußen oder ist schon viel zu weit draußen und würde sich eventuell selber zerstören wenn mehrere umdrehung versatz vorhanden sind.

So könnt ich mir das vorstellen.

MFG
Benutzer-Profile anzeigen
thomast



Anmeldedatum: 20.05.2012
Beiträge: 11
Fahrzeug: fiat seicento 0.9 benzin

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 18:46    Titel:

Danke, genau so habe ich das gemeint,

Was meint ihr? Fährt er gegen "Block"? ...um dann MIT Rückmeldung einen festgelegtes Maß zurückzufahren?
Benutzer-Profile anzeigen
Newmen



Anmeldedatum: 27.06.2015
Beiträge: 492
Fahrzeug: Cinquecento Sporting (95er)
Wohnort: Wahlrod

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 18:50    Titel:

Glaub ich nicht,
wäre glaub ich zu aufwendig gewesen.
Ich denk das die von Werk aus genau eingestellt sind und somit überall verbaut werden können sind ja nicht nur im cinque verbaut die Regler.
Das haben die mit Sicherheit ganz einfach gehalten.
Benutzer-Profile anzeigen
FreddyF500



Anmeldedatum: 14.08.2013
Beiträge: 1110
Fahrzeug: Fiat Cinquecento 1.242 MPI, Audi A6 Avant

BeitragVerfasst am: 06.10.2017, 18:54    Titel:

Wenn Du den schon auseinander hättest so würde ich dem nicht mehr vertrauen?
Wieso sollte er so intelligent sein und sich kalibrieren?
Tut er bestimmt nicht. Der fährt auf eine bestimmte Position, wenn er mit Spannung X oder bestimmter Taktung (keine Ahnung wie der angesteuert wird) gespeist wird.
Besorge Dir Ersatz, die hat hier jeder mehrfach im Regal liegen.
Benutzer-Profile anzeigen
Feldi



Anmeldedatum: 23.01.2017
Beiträge: 53
Fahrzeug: Sei 1.1 Abarth, Landcruiser HZJ105, VW T4, BMW R100GS
Wohnort: Am Chiemsee

BeitragVerfasst am: 07.10.2017, 11:24    Titel: Re: Leerlaufsteller Seicento 900ccm

thomast hat Folgendes geschrieben:
Der Motor hat eine Stellungs-Rückmeldung (Inkrementalgeber)...

Im ausgebauten zustand hab ich dann die Zündung eingeschaltet. Der Motor funktioniert (die Gumminadel bewegt sich.) Leider hat er sich dann aber ganz aus dem Gewinde heraus-gechraubt.


Dann spricht vieles dafür, daß das Steuergerät den Antrieb auf Block fahren läßt und dann im Betrieb Inkremente zählt. Das ist eine ganz simple Methode, nach der viele Antriebe funktionieren. (zB elek. Heckklappen o.ä.)
Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8013
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 07.10.2017, 14:03    Titel:

Der Kalibrirt nix von selber .Kauf dir nen neuen ,so ein Gewinde geht schonmal kaputt und das bekommt mann nie wieder so genau eingestellt das es funzt wie vorher und kann sich auch imme rwieder rausschrauben,hatte ich auch schon.Normal sind die recht fest und sollen sich nicht selbstständig drehen.Besser neuen kaufen
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Federbeine seicento Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 2
Keine neuen Beiträge Seicento poltert beim anfahren im 1.&r.gang Probleme 27
Keine neuen Beiträge Seicento Novitec Turbo Show-Off 5
Keine neuen Beiträge Seicento mit 60 Smalltalk 20
Keine neuen Beiträge Airbag-Probleme beim Seicento Probleme 2


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz