Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Magnetventil für die Heizung?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Interieur
Sportline Lenkradnabe 6x70 Lochkreis (No Airbag) << :: >> Einige Veränderungen an meinem Fiat Cinquecento  
Autor Nachricht
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3047
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 21:08    Titel: Magnetventil für die Heizung?

Moin,

Die 'Wasserhahnmethode' der Heizung im Cinque mit Klima geht mir langsam aber sicher auf den sack, der Bowdenzug ist unflexibel und störend im Motorraum und die feinheit der abstimmung lässt für meine Bedürfnisse zu wünschen übrig. Da ich eh bereits an einer kombilösung aus klimaautomatik und steuerung für die standheizung bastle, wollte ich mich mal nach einem günstigen und langlebigen magnetventil umschauen.

Ansteuern werd ich es über einen Mosfet per PWM signal.

Irgendwo hier im forum habe ich mal aufgeschnappt dass bestimmte magnetventile für manche fahrzeuge relativ anfällig sein sollen. Ich meinte es waren diese hier:

http://www.ebay.de/itm/HEIZUNGSVENT.....e&hash=item43c4748875

Das blöde ist, dass mir nicht einfällt nach was ich noch suchen könnt, die solenoids für traditionelle heizungen (z.b. auch die billigen aus china) sind denkbar ungeeignet. Die sind weder für den druck noch für die temperaturen geeignet und haben einen sehr hohen durchflusswiderstand.

Könnt mir jemand was gutes und günstiges empfehlen? Danke Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 3234
Fahrzeug: Seicento Sporting Abarth (MPI), Cinque Sporting 16V, Cinque 0.9
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 21:19    Titel:

Nabend,
das Magnetventil hab ich auch für meinen 16V Umbau gekauft. Anfällig sind die wohl (vieleicht auch nur die Originalen von Ford?!), ehrlichgesagt ist mir das beim 16V aber auch egal, wenn ich das jedes Jahr oder so wechseln muss.

Was du bei dem Ford Ventil beachten solltest: Wenn du nach dem Öffnen des Ventils nicht auf einen geringeren Haltestrom absenkst, wird die Spule sehr heiss. Ich denke auf Dauer wird das nicht gutgehen. Daher wird das bei mir mit einem "Peak & Hold"-Treiber angesteuert. Also mit hohem Strom öffnen, danach auf Haltestrom absenken.

Wenn du eine Alternative zu dem Ford Ventil findest, lass es mich wissen...
Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3047
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 21:28    Titel:

Danke für die schnelle antwort. Very Happy Ich hätte dann irgendwie zumindest mit ner strombegrenzung via serienwiderstand gearbeitet, peak & hold würde sich über arduino aber wohl auch softwaremäßig lösen lassen, wär mir auch lieber. Mit 100% duty cycle öffnen und mit 70% halten oder so?

Hat das ventil eine schutzdiode integriert?

Ich hab grad noch das hier gefunden und da es mir sehr zusagt (vor allem mit der zusätzlichen elektrischen wasserpumpe) habe ich es vorsorglich auch gleich mal gekauft:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll.....tem&item=181284181830

Zur ansteuerung hab ich mit google noch nichts gefunden, werd mal weiter forschen... Ansonsten einfach via trial und error und ein bisschen rummessen.

Aber die sache mit der zusätzlichen pumpe find ich praktisch, ist zwar nicht unbedingt nötig, da in der standheizung ja auch eine drin ist (und für dich wäre das vllt. unnötiger ballast?), aber ich könnte mir ein paar praktische zusatzfunktionen, wie z.b. eine restwärmeheizung oder eine notkühlung damit vorstellen. Very Happy
Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 3234
Fahrzeug: Seicento Sporting Abarth (MPI), Cinque Sporting 16V, Cinque 0.9
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 21:37    Titel:

Hi,
normal reicht als grobe Faustregel ein Viertel des Nennstroms als Haltestrom aus, zumindest sind industrielle Magnetventiltreiber meistens so ausgelegt.

Wie du die Stromabsenkung löst ist relativ egal, entweder mit zuschaltbarem Vorwiderstand, PWM vom Controller oder elegant mit einem dafür konstruiertem IC: http://www.ti.com/lit/ds/symlink/lm1949.pdf

Soweit ich weiss, ist dort keine Schutzdiode integriert.

BMW hat auch noch andere Magnetventilkombinationen im Angebot, auch ohne integrierte Pumpe, auch allerhand Doppelventile, usw.

Bei Ford ist die Periodendauer der Ansteuerung übrigens im Sekundenbereich, da die Heizung ansich relativ träge ist brauchst du da garkeine schnelle PWM basteln, oder gar das Ventil über PWM in Zwischenstellungen (z.B. "halbauf") fahren.
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3047
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 18.01.2014, 12:22    Titel:

Hmm das mit dem IC wär auch ne option, allerdings hat der arduino mega 2560 15 PWM ausgänge, ich denk da isses naheliegend einen davon zur einfachen peak & hold steuerung zu nutzen. Nen einfachen logik level mosfet ziehe ich einem komplizierteren IC vor. In dem fall zumindest.

Hatte aber auch nicht vor das ventil mit schnellem pwm zu regeln, eher mit nem simplen regelkreis, so nach dem motto ''mach das ding auf bis ausblastemperatur x erreicht ist''

Das seh ich ja dann, im Kopf ist sowas immer einfacher als in der Realität Laughing

Spartipp des Tages: gebrauchte Boxed kühler ausm PC Bereich mit lüfter und ne tube wärmeleitkleber dazu sind viel günstiger als spezielle halbleiter kühlkörper Laughing
Benutzer-Profile anzeigen
Milp



Anmeldedatum: 05.11.2008
Beiträge: 3047
Fahrzeug: Cinque Sporting 'SEF', Lancia Thema, Cinque Sporting 'Erich'
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 20:32    Titel:

So ich reisse mal diesen Thread aus dem Tiefschlaf:

Ich habe nun besagtes Ventil direkt vor dem Heizungswärmetauscher verbaut. Allerdings mit ein paar tücken:

- Man sollte es am anfang einmal ganz zerlegen und mit einem leichten (!) silikonöl schmieren. Schmiert man mit etwas dickem oder unterlässt man es ganz so neigt das ventil gerne dazu hängen zu bleiben. Mein exemplar zumindest.

- Das Gehäuse musste ich zuschneiden, dass es zwischen die dicke batterie und den klimakasten passt. Das geht aber mit einer säge und dem weichen kunststoff ganz gut

- Der Beipass ist zu groß und muss etwas verkleinert werden, sonst ist die heizwirkung zu klein. Hierfür hab ich das Ventil zerlegt und die Betätigungsstange im bereich der beipassbohrung mit selbstschweißendem Gummiband verdickt.

Ansteuerung einfach mit peak and hold. Kurz direkt auf Plus und dann in reihe geschaltet zu einer kontrollleuchte, so dass der haltestrom schön niedrig bleibt.

Alles in Allem zwei anstrengende Tage, aber jetzt ist es vollbracht und nun steht der Heizautomatik nichts mehr im Wege. Und endlich keine lauwarme luft mehr wenn die heizung auf kalt steht.

@Daniel: Hast du schon erfahrungen zu der zuverlässigkeit des ventils sammeln können in der zwischenzeit?
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Interieur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Heizung funktioniert nicht beim Seicento Probleme 7
Keine neuen Beiträge Seicento 1.1SPI Fire Heizung Problem Probleme 5
Keine neuen Beiträge Seicento Heizung Fiat Forum für Fiat 500, Panda, Punto, Bravo, Freemont, Sedici, Qubo und weitere 4
Keine neuen Beiträge Heizung wird nicht richtig warm Interieur 38
Keine neuen Beiträge Seicento Heizung im Innenraum ohne Funktion Probleme 0


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz