Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Motor geht unter Umstaenden einfach aus
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme
AU nicht bestanden, Kühlmitteltemperatursensor << :: >> Dringend! Springt nicht an Seicento 1.1  
Autor Nachricht
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 21:15    Titel: Motor geht unter Umstaenden einfach aus

Servus Leute,

wie vielleicht einige mitbekommen haben, habe ich mir einen 2. Cinquecento gekauft, denn der 1. war Leergeld und ist um den weitere 2 Jahre sinnvoll zu fahren eine Ruine. Kupplung runter, Synchroringe runter, Traggelenke poltern, Stoßdämpger geringe Wirkung, Auspuff am Flexrohr durch und der Tank ist auch so langsam durch.

Jetzt habe ich einen gefunden für 400€ mit 2 Jahren TÜV mit Kupplung neu, Bremsen neu, Tank neu, lenkt, bremst und fährt gut und knapp 75.000KM Nur ein Problem habe ich. Er springt nicht an, man merkt er will, ab und zu schießt er zurück, wenn man Ihn anschiebt gehts und dann fährt er auch super ohne Probleme, sind dann 100KM durchgefahren ohne Probleme schafft die 140 kein Problem, aber sobald man die Kupplung tritt geht er direkt aus und wenn er langsam in den Leerlauf geht, läuft er noch 2-3 Sekunden ganz normal und geht dann einfach aus als würde man den Schlüssel ziehen.

Mein 1. Cinque sprang am Anfang auch nur mit ein bisschen Gas an und er hat eine neue Batterie der Motor dreht wie wild wenn man startet, nur 3-4 mal ging er mir im Stand aus, aber da ich viel Autobahn fahre wurde es mit der Zeit besser und jetzt startet er auch heiß mit ein bisschen Gas und kalt ganz ohne Problem.


Ich habe schon die SUFU bemüht aber nicht gefunden. Bei der Besichtung haben wir den Deckel an der Drosselklappe abgemacht und da war bräunlicher Schmand vom Benzin.

Meine Idee ist ja, dass der Leerlaufsteller entweder verschmutzt ist oder im Sack ist. Bringt da Einspritzreiniger etwas oder ist es eher empfehlenswert es auszubauen und von Hand zu reinigen.

Hat jemand sonst noch hilfreiche Tipps was es sein kann. MAP Sensor Schlauch abziehen bin ich nicht dazu gekommen, er geht zu schnell aus, aber er läuft ja rund, deswegen habe ich den nicht im Verdacht.
Als er ganz kalt war drehte er etwas ungleichmäßig hoch.


Wenn man den Öldeckel abmacht, kommt kein Druck raus und es ist auch kein Öl im Kühlwasser.

Es ist der 0.9er Motor.
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 08:59    Titel:

Wenn er kalt ist und nicht anspringen will kann das am OT Geber liegen, oder die Hydrostößel verabschieden sich, dann sind die Ventile zu stramm und schießen nicht richtig.
Die Einspritzung würde ich von Hand reinigen, vor allem auch das Leerlaufsystem.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 14:32    Titel:

Ok Einspritzung reinige ich heute mal und nachdem OT Geber schau ich mal ob das Kabel gut sitzt. Ist das auch in Fahrtrichtung unten rechts, habe da mal Bilder hier im Forum gesehen, da ging es um einen Unfall, weiß aber nicht ob es der 1.1er oder 0.9er war,
aber dann dürfte er ja wenn er läuft ja sehr schlecht laufen, tut er aber nicht. Kerzen scheinen in Ordnung, der Funke ist kräftig und die Elektrode schaute auch gut aus, selbst die Farbe war beinahe perfekt Rehbraun.

Die Hydros nach 77.000 durch? Shocked aber da müsste man ja was hören oder?
Der jetzige Schinken mit 160.000 klöttert aus dem Motor, da habe ich die Hydros im Verdacht, aber der 77.000er klingt einwandfrei.

Danke dir für die Tipps, werde mal nach beidem schauen
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 16:50    Titel:

richtig der OT Geber sitzt an der Riemenscheibe (rechts)
Die Kabel werden ok sein sonst würde der gar nicht laufen, der OT Geber wird verschlissen sein, der Magnet ist warscheinlich zu schwach.
Die Hydros können auch nach 77.000 def. sein, die setzen sich mit Ölschlamm zu.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 19.02.2017, 21:14    Titel:

Ok, dann sollte ich die Stößel ja mit einer Packung Motorreiniger ja wieder frei kriegen. Wie kann ich die denn kontrollieren? Die werden ja unten sitzen beim 0.9er gut versteckt. Aber wieso läuft er dann so normal aber im Stand geht er aus, wenn es der OT Geber ist. Da es sich ja um einen Magneten handelt, gibt es ja bestimmt einen Gegenstand den der noch mindestens halten können muss um als gut befunden zu werden.
Ansonsten schaue ich mir als allererstes mal die Einspritzubg an und mache die sauber. Kann eine kaputte Batterie auch dazu führen, dass er im Stand ausgeht----> Unterspannung ubd Pumpe fördert nicht mehr?
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 20.02.2017, 05:06    Titel:

wie die Batterie ist kaputt??? erneuer die mal als erstes!!!!

Bin mir sicher dann erledigen sich einige Sachen von selber.

Die Stößel sind in den Kipphebeln, da ist nix versteckt.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 20.02.2017, 07:47    Titel:

Ok, also ganz Kaputt ist Sie nicht, aber selbst nach 100KM hat die njr etwas lahmes orgeln gebracht und die 100km wurden zu 95% ohne Licht gefahren. Am Anfang lief er auch stabil im Leerlauf, dann beim Luftaufpumpen mal Licht eingeschaltet und die Kiste ging aus.
Werde mal als erstes die Batterie ausprobieren, gibt es da irgendwas was da nach Batterietausch zurückgesetzt werden muss?

Ah das ist natürlich super, der Motor hat ja eine untenliegende Nockenwelle und oben ist ja quasi nur minimal Schmierung, da dachte ich mir, dass die Stößel dann wohl unten sind.


P.S. Du gehörst wohl auch zu den Schichtdienstlern Cool
Benutzer-Profile anzeigen
BastBGL



Anmeldedatum: 13.02.2017
Beiträge: 24
Fahrzeug: Fiat Seicento 1.1

BeitragVerfasst am: 21.02.2017, 20:43    Titel:

Hat das Forum einen Hau weg ?. Viele Titel fehlen, ebenso in meinem neuen Beitrag. Nervig sowas, selbst wenn ich es editiere schmeißt das Forum den Titel weg.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 10:48    Titel:

ok ich habe dem blauen mal eine Batterie gegönnt die 100% gut ist und der Starter dreht genauso lahm und im schwarzen hat die Batterie vom blauen auch super gedreht, wollte mir mal das Einspritzventil anschauen, aber die Schrauben waren so fest... geht nicht. Was beim schwarzen geholfen hat, der startete am Anfang auch schlecht, war eine Vollgasetappe, dann wars schon besser und jetzt nach jeder Vollgasetappe wirds besser Cool (Arbeitsweg je 40KM Autobahn+ 5 KM Stadt) vielleicht braucht der blaue einfach einen neuen Starter und eine flotte Runde mit Einspritzreiniger.
Benutzer-Profile anzeigen
FreddyF500



Anmeldedatum: 14.08.2013
Beiträge: 1162
Fahrzeug: Fiat Cinquecento 1.242 MPI, Audi A6 Avant

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 13:26    Titel:

Nimm mal ein Starthilfekabel und mach eine Verbindung von - Batterie zur Karosserie.
Wenn er dann den Anlasser besser dreht musst du das Massekabel ersetzen.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 24.02.2017, 03:34    Titel:

Hmm gute Idee, werde ich ausprobieren sobald ich zu Hause bin
Benutzer-Profile anzeigen
FreddyF500



Anmeldedatum: 14.08.2013
Beiträge: 1162
Fahrzeug: Fiat Cinquecento 1.242 MPI, Audi A6 Avant

BeitragVerfasst am: 24.02.2017, 08:48    Titel:

Ich hatte das selber schon, daß der Anlasser schwer drehte.
Anlasser getauscht, Batterien getauscht gegen wissentlich volle.
Das es das Massekabel war hätte ich nie gedacht, denn es war neu. Hat aber offensichtlich nicht richtig kontaktiert.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 25.02.2017, 09:40    Titel:

Habe mal den Minuspol auf den Rahmen überbrückt, keine Besserung.

Mein schwarzer Cinque geht jetzt auch sporadisch aus, vorher wirklich seeeeehr selten, jetzt öfter mal nach einer Minute oder so.


Hat jemand im Raum München ein Gerät um mal den Fehlerspeicher auszulesen?
Benutzer-Profile anzeigen
adler850



Anmeldedatum: 05.09.2010
Beiträge: 452
Fahrzeug: Seicento Hobby 1,1 Ford Tourneo connect Yamah TRX 850
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 27.02.2017, 04:18    Titel:

Minuspol aufen Motor brücken....nicht aufen Rahmen!!!
Benutzer-Profile anzeigen
gnagflow62



Anmeldedatum: 02.12.2012
Beiträge: 63
Fahrzeug: Cinquecento Sporting

BeitragVerfasst am: 27.02.2017, 11:22    Titel:

...kurze Erklärung dazu: der Anlasser ist am Block befestigt. Direkte Masse am Block läßt den Anlasser definieren. Masse am Rahmen hilft nicht dem Anlasser. Funktioniert der Anlasser besser, ist das Masseband vom Motor zur Karosse zu prüfen / ersetzen.
LG Wolfgang
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge 16v motor Motor 7
Keine neuen Beiträge Motor Umbau Fiat Forum für Fiat 500, Panda, Punto, Bravo, Freemont, Sedici, Qubo und weitere 9
Keine neuen Beiträge Motorkontrolleuchte geht ab 135 km/h an ???? Probleme 5
Keine neuen Beiträge Kühlwasserlampe geht überhaupt nicht Probleme 3
Keine neuen Beiträge Seicento1.1 Sporting geht beim Gas geben aus Probleme 28


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz