Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Positiver Sturz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme
Ärgerliches Problem mit Seciento Sporting 1.1 Kupplung << :: >> Mal wieder Probleme mit der Kühlung beim MPI  
Autor Nachricht
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4529
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 18:48    Titel:

Wenn die Feder schon nicht richtig sitzt dann möchte ich nicht wissen was noch nicht richtig sitzt.

Fakt ist das mit der Feder was nicht stimmt,die ist schief und zerquetscht als wäre sie zu lang,und wenn sie zu lang ist dann ändert sich der Sturz,ihr könnt gerne mal die Feder ausbauen und schauen was passieht wenn man die achsschwingen bewegt.

Wenn der wagen zu hoch steht dann liegt das an der Feder
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
bbcreativo



Anmeldedatum: 23.09.2011
Beiträge: 1690
Fahrzeug: Cinquecento Sporting Serie +XX, Gelb

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 19:11    Titel:

Ich könnte mir vorstellen, das es falsche Federn sind. Originale Sporting Federn sind doch schon kürzer als die vom 900er ?!
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7611
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 19:16    Titel:

ist doch ganz einfach..... die Federn raus nehmen und dann die Original Federn rein , dann müsste der ja wieder gerade stehen.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4529
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 19:36    Titel:

Ich sag nicht das es nur an der Feder liegt,aber 80% sicherlich
Benutzer-Profile anzeigen
Discmandisc



Anmeldedatum: 28.02.2011
Beiträge: 97
Fahrzeug: Cinquecento 1,1 Hörmann SPI BJ.1996
Wohnort: Horb am Neckar

BeitragVerfasst am: 05.03.2017, 10:27    Titel:

Moin.

Hab die Federn nun mal (richtig) eingebaut.
Wie Cinqueracer geschrieben hat.

Wie gesagt war immer der Meinung das Die Kennung der Feder lesbar sein muss.
Naja schaun wir mal es sieht etwas besser aus als vorher, hab noch genug zun tun am Autole.

Also schönen Sonntag mal und Danke an euch mal vorab.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4529
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 05.03.2017, 10:32    Titel:

Ich schau auch das die Schrift immer richtig lesbar ist aber die in der Produktion machen auch fehler
Benutzer-Profile anzeigen
Meikel



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 161
Fahrzeug: Cinquecento 900 (März 1993)
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.03.2017, 16:41    Titel:

Hallo Leute -

wenn man die HA-Lenker lose in den beiden Lagerstellen bewegt (also ohne Dämpfer und Feder) ist die Sturzveränderung mit bloßem Auge sichtbar. Von daher könnte es natürlich an den Federn liegen, wenn der Sturz nicht stimmt.

Mit den Lenkern an sich mußte ich mich vor einigen Jahren mal beruflich beschäftigen. Es gibt zwar vier Ausführungen, aber alle haben dieselbe Geometrie.

1. # 7663114 /-5 : Basisausführung
2. # 46521330 / -1 : verstärkt durch aufgedoppelte Bleche in den Hauptzugzonen, zusätzlich Vorrichtung für ALB
3. # 46529435/ -6 : mit Achsschenkel zur Aufnahme des ABS-Sensors
4. # 51759854/ -61 : wie 2. + 3. also verstärkt + ABS

Wir haben damals aber in einem Benchmarking festgestellt, dass Lenker aus Re-Engineering-Produktion (also Nachbau) sehr oft ungenau zusammengeschweißt waren. Das betraf insbesondere den Achszapfen, der ja als Maschinentei (also aus Vergütungsstahl) vorgefertigt und dann an die Blechkonstruktion angeschweißt wird.
Dabei kann der Anstellwinkel des Achszapfens sowohl horizontal als auch vertikal sehr leicht falsch sein.
Der Effekt ist ein falscher Sturz und oft auch eine falsche Spur auf der HA.
Da die Hinterachse die spurgebende Achse ist, merkt man diese Veränderungen meistens sofort an der veränderten Lenkradstellung bei Geradeausfahrt. Manchmal zieht der Wagen enorm stark nach einer Seite.

Die Fertigungsstreuung bei den Nachbauteilen ist leider ziemlich groß, so dass es vorkommen kann, dass der Wagen sein Eigenlenkverhalten völlig ändert, wenn man einen oder beide HA-Lenker gegen Nachbauteile auswechselt. Eine Achsvermessung deckt aber den Fehler ohne weiteres auf.

Falls Bedarf besteht:
ich habe zwei Messlehren für diese Lenker, die zur Endkontrolle der Herstellung benutzt wurden. Damit sieht man sofort, ob die Lenker passen oder nicht.

Viele Grüße!
M.
Benutzer-Profile anzeigen
Discmandisc



Anmeldedatum: 28.02.2011
Beiträge: 97
Fahrzeug: Cinquecento 1,1 Hörmann SPI BJ.1996
Wohnort: Horb am Neckar

BeitragVerfasst am: 10.10.2017, 12:42    Titel:

Ich mal wieder.

Und um zum Schluss zu kommen, mittlerweile habe ich auf der Hinterachse einen Negativen Sturz so wie es sein soll.

Fahrwerk richtig eingebaut und mal ne weile gafahren und siehe da.
Es passt.
Benutzer-Profile anzeigen
NOP1050



Anmeldedatum: 07.12.2013
Beiträge: 1558
Fahrzeug: Cinque 16V, Triumph Speed Triple R, Ford S-Max Titanium 210PS :-)
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 10.10.2017, 13:01    Titel:

Was heißt denn "Fahrwerk richtig eingebaut"?
Benutzer-Profile anzeigen
Discmandisc



Anmeldedatum: 28.02.2011
Beiträge: 97
Fahrzeug: Cinquecento 1,1 Hörmann SPI BJ.1996
Wohnort: Horb am Neckar

BeitragVerfasst am: 11.10.2017, 12:26    Titel:

Moin.

Hatte tatsächlich Anfangs die Federn falsch rum eingebaut.
Da ich im Glauben war das Federn immer so eingebaut werden das man den Aufdruck der Bezeichnung lesen kann. Laughing
Benutzer-Profile anzeigen
censored



Anmeldedatum: 17.01.2007
Beiträge: 1777
Fahrzeug: Cinquecento Sporting 1,2L 16v, Alfa Romeo Brera 2.4 jtdm, punto 188 1.2 8v
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13.10.2017, 20:16    Titel:

Servus!
Erstmal herzlichen Glückwunsch, dass es jetzt passt!

Ich kann aber nicht ganz glauben, dass es an der Montagerichtung der Federn lag.

Was das "gequetschte" angeht:

Das nennt sich progressive Feder.
Bei einer progressiven Feder hat man anfangs ein weiches Federverhalten, das härter wird, wenn man einfedert.

die engen windungen Federn anfangs mit und später liegen sie aufeinander auf und federn nicht mehr. ab dann wird die Feder unweigerlich härter.

Ob die engen Windungen jetzt oben oder unten sitzen sollte aber keine Auswirkung auf die Fahrzeughöhe haben.

Einziger montagefehler, der etwas an der Höhe ändern würde:

Die Feder sitzt nicht in der Führung und ist verdreht



federn-lr3.jpg
 Beschreibung:
Progressive Feder
 Dateigröße:  24.96 KB
 Angeschaut:  4 mal

federn-lr3.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8000
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 13.10.2017, 22:21    Titel:

Seh ich genauso.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4529
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 14.10.2017, 01:02    Titel:

Wenn es um Federn geht
Am Fahrzeug werden nur progressive Federn verbaut
Benutzer-Profile anzeigen
NOP1050



Anmeldedatum: 07.12.2013
Beiträge: 1558
Fahrzeug: Cinque 16V, Triumph Speed Triple R, Ford S-Max Titanium 210PS :-)
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 09:34    Titel:

Cinqueracer hat Folgendes geschrieben:
Wenn es um Federn geht
Am Fahrzeug werden nur progressive Federn verbaut


Das stimmt so nicht!!

Je nach Fahrzeug und Feder Hersteller kommen auch Lineare zum Einsatz.
Beim CC/SC sind z.B. die KBS und Eibach hinten Linear gewickelt.
Federn in Gewindefahrwerken sind auch zu 90% immer Linear.
Und auch original Sporting Federn sind Linear.

Der Progressive Teil einer Feder dient auch fast immer nur der Vorspannung, daran zu erkennen das bei stehendem Fahrzeug der Progressive Teile eh schon komplett auf Block liegt.


@Discmandisc
Da kann man sich nicht drauf verlassen, ich habe schon einige Federn gesehen wo der aufdruck auf dem Kopf stand und sogar so plaziert das man es im eingebauten Zustand gar nicht lesen kann.
z.b. bei TA Federn, da stand die Nummer mal von oben auf einer der Wicklungen.

Der Progressive (eng gewickelt) Teil kommt in der Regel nach unten, bei Federn die einen Durchgängig gleichen Durchmesser haben (also wie beim CC/SC hinten) ist es aber quasi egal!



linear-vs-progressive-spring.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  62.15 KB
 Angeschaut:  4 mal

linear-vs-progressive-spring.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
richard004



Anmeldedatum: 10.12.2006
Beiträge: 1069
Fahrzeug:
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 16.10.2017, 19:17    Titel:

Du hast nicht blöderweise die vorderen Federn hinten eingebaut?
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Achvermessung unstimmig: Probleme m. Spur/Sturz Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 13
Keine neuen Beiträge Reifen Innen Abgefahren ? Sturz Problem Wie Lösen Probleme 8
Keine neuen Beiträge Negativer Sturz Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 30
Keine neuen Beiträge Sollwerte Spur und Sturz Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 4
Keine neuen Beiträge Sturz einstellen Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 2


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz