Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Schaltung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor
Antriebswellen ausbauen? << :: >> Wo K&N 57i für 1100 Sporting am preiswertesten?  
Autor Nachricht
Cinquedrifter87



Anmeldedatum: 24.01.2005
Beiträge: 931
Fahrzeug:
Wohnort: Warendorf (Müssingen).gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 13:41    Titel: Schaltung

o, ich bin heut morgen mal wieder wie son besenkter Spatzieren gefahrn Very Happy .

Fazit:
Das einzige was mich jetzt noch richtig nervt (auser dem nicht vorhandenem Seitenhalt im Schulterbereich :< ) sind die zu langen und hakeligen Schaltwege.
Gibt es irgendwie ne Schaltwegverkürzung fürn Cinque zu Kaufen oder kann man sich sowas selber bauen?
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
puni



Anmeldedatum: 15.08.2004
Beiträge: 1124
Fahrzeug: Seat Leon Cupra 1P 2.0 TFSI
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 14:00    Titel:

was willsten da kaufen?

kannst den hebel absägen, dine hat sowas glaube gemacht. sie hat das auch irgendwie geregelt bekommen mit der rückwärtsarretierung

mfg puni
Benutzer-Profile anzeigen
Cinquedrifter87



Anmeldedatum: 24.01.2005
Beiträge: 931
Fahrzeug:
Wohnort: Warendorf (Müssingen).gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 14:21    Titel:

Für andere autos gins irgentwie so Schaltwegverkürzungen zu kaufen.
Wie die jetzt genau funktionieren weiß ich nicht. Dadurch werden die Schaltwege kürzer ohne den Schalthebel zu kürzen.
Schalhebel kürzen ist nätürlich auch ne möglichkeit, is halt nur dieser doofe Rückwertsgang.
Benutzer-Profile anzeigen
puni



Anmeldedatum: 15.08.2004
Beiträge: 1124
Fahrzeug: Seat Leon Cupra 1P 2.0 TFSI
Wohnort: Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 14:22    Titel:

wie gesagt ich glaube dine hat das "problem mit dem rückwärtsgang" gelöst.

mfg puni
Benutzer-Profile anzeigen
Cinquedrifter87



Anmeldedatum: 24.01.2005
Beiträge: 931
Fahrzeug:
Wohnort: Warendorf (Müssingen).gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 14:35    Titel:

as wird bei mir eh nicht son problem sein weil ich mir da eh schon was selbst gebaut hab um den anderen Schaltknauf dran zu beckommen.

Ist es überhaupt möglich das ganze kunstoffteil was für den rückwärtsgang ist irgendwie weiter nach unten zu versetzten? Ich würd mir dann nämlich son Edelstahl blech mit dem Schaltschema Fräsen (wie beim Ferrari) , aber das sieht ja auch blöd aus wenn dieses dumme Kunstoffteil da noch ist :<
Benutzer-Profile anzeigen
Pascher



Anmeldedatum: 05.04.2005
Beiträge: 36
Fahrzeug:
Wohnort: Grevenbroich.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 22:20    Titel:

@Cinquedrifter87
Wenn Du den Schalthebel von den beiden Seilzügen löst, dann die Schrauben am Bodenblech(4x M6) entfernst, kannst Du mit sehr viel Gefummel den Schalthebel aus dem Schacht ziehen. An der Miemick sind die zwei Hebel mit den Bolzen für die Seilzugösen. Diese Hebel kann man Verlängern, dann verkürtzt sich der Schaltweg. Dabei muss man auch die Eingänge der Seile in den Kasten nach oben verlegen. Alles in allem eine Heiden Arbeit. Schaltkullisse wie im Ferrari kann man auch bauen, aber ist auch nichts für den täglichen Gebrauch, da Dir garantiert der Dreck rein fällt und das Schalten erschwert. Wink Knackig wie in einem Sportfahrzeug wird die Schaltung nie, da Tolleranzen durch Umlenkungen und Seilzüge das Verhindern.

MfG Pascher Smile
Benutzer-Profile anzeigen
Maximus



Anmeldedatum: 24.05.2005
Beiträge: 1400
Fahrzeug: Toyota Avensis T25 Kombi
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 22:44    Titel:

Wasn fürne rückwärtsgangarretierung?? hab meinen Schalthebel auch einfach um 7cm abgdremelt und nen neuen Knauf draufgetan ohne das da irgendwas war. Ist das bei den neueren Modellen wie bei Opel und Renault mit dem Rückwärtsgang? So mit Manschette hochziehen...?
Benutzer-Profile anzeigen
kleinstwagenkiller



Anmeldedatum: 31.03.2005
Beiträge: 825
Fahrzeug: Seicento Sporting Schumacher
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: 03.07.2005, 23:02    Titel:

genau vor dem Rückwartsgangeinlegen muss man die "Manschette" hochziehen und dann den Rückwärtsgang hinen rechts einlegen.
Benutzer-Profile anzeigen
Pascher



Anmeldedatum: 05.04.2005
Beiträge: 36
Fahrzeug:
Wohnort: Grevenbroich.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2005, 00:13    Titel:

:nein:
Komisch, bei meinen beiden Cinque´s muß ich immer den Hebel drücken und nach rechts hinten ziehen.

MfG Pascher

Nachtrag:
Wofür ist denn sonst der Zug, der eine Sperklinke freigibt? Die Befestigung sieht man, wenn man den Schalthebelsack abmacht. Daruter erkennt man, das der Zug bei ruterdrücken des Schaltknaufs den Zug entlastet: :ja:


Zuletzt bearbeitet von Pascher am 10.07.2005, 12:18, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
Maximus



Anmeldedatum: 24.05.2005
Beiträge: 1400
Fahrzeug: Toyota Avensis T25 Kombi
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 04.07.2005, 01:03    Titel:

komisch. bei mir ist nix mit drücken oder ziehen. einfach in "sechsten" quasi unter dem 5. und gut ist
Benutzer-Profile anzeigen
Hulk



Anmeldedatum: 27.09.2004
Beiträge: 52
Fahrzeug:
Wohnort: Warendorf.gif

BeitragVerfasst am: 20.07.2005, 22:32    Titel:

is bei mir das gleiche. Im stehen unterm 5 und rückwärts drin...
Hab aber auch festgestellt, das die 09ner diese "sicherung" nicht drin haben, sondern nur die 1ner.
Kann auch sein, das ich mich da vertuhe....
@Pascher: Wie es scheint, kennst du dich mit der schaltung gut aus. Ich will mir eine Mittelkonsole bauen und die mit schrauben an diesem "rohr" wo die schaltung/Handbremse drin sind fest machen...
Nun meine Frage... Kann ich das einfach machen, oder könnte das passieren, das ich mit ner schraube außversehen in die Schaltung reinkommen würde.
Also, wie dick ist das "rohr"??
Oder gibt es irgendwelche anderen möglichkeiten für ne Befestigung???


mfg. hulk
Benutzer-Profile anzeigen
Pascher



Anmeldedatum: 05.04.2005
Beiträge: 36
Fahrzeug:
Wohnort: Grevenbroich.gif

BeitragVerfasst am: 20.07.2005, 23:49    Titel:

Na ja, Auskennen ist wohl Übertrieben, aber ich Schlachte gerade meinen Ausgebrannten als E-Teillager für meinen verwurschtelten neuen Sporting, und da kommt man an verschiedene Baugruppen.
Aber Deine Frage mal anders Vormuliert: Kann man Schraubenlöcher in den Schalthebeltunnel Schneiden?
Meine Ansicht: Grundsätzlich :ja: Ja, da der Schaltmechanissmus über zwei dicke Drahtseile aus der Schaltkastenbox gesteuert wird. Mann sollte es vermeiden, all zu lange Schrauben zu verwenden und nicht in der nähe des Schaltbox von oben, sonst könntest Du den Baudenzug treffen. Wink
Im schlimmsten fall triffst Du den Zug, dann läst er sich nicht mehr Schalten. Dann muss die Schraube raus und wo anders hin. Sollte mich aber wundern, wenn Du den Zug triffst.

Viel Erfolg und bericht uns von Deinen Taten Very Happy Pascher Smile

PS: Die Handbremse sollte auch nicht von all zu langen Schrauben getroffen werden ;D
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Schaltung 1 und 2 Gang schwerfällig Probleme 3
Keine neuen Beiträge Schaltung Punto Getriebe... Motor 3
Keine neuen Beiträge Schaltung geht schwer... Probleme 3
Keine neuen Beiträge Seicento mpi schaltung hackelig/wackelig Probleme 3
Keine neuen Beiträge Einstellung der Schaltung Motor 1


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz