Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Seicento 1,1 SP Leistung Zahnriemen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor
Wo/wie finde ich Motorcode << :: >> Anderer Kühlerlüfter  
Autor Nachricht
anabasis



Anmeldedatum: 17.07.2010
Beiträge: 204
Fahrzeug: Seicento 1.1, Cinque 0,9 i.e. 1997, Jag X300; Probe Turbo, diverse Cougar V6 und noch einige mehr
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 23:36    Titel: Seicento 1,1 SP Leistung Zahnriemen?

Hallo,

nachdem - in Werkstatt - der Zahnriemen mit Spannrolle ersetzt worden ist, schafft der Kleine selbst im 4. Gang hochgedreht kaum mehr als 130 km/h (vorher lt. Tacho gut 170 km/h).
Auffällig ist, dass auch das Ansauggeräusch beim Beschleunigen ziemlich dumpf und laut ist, als wäre kein Luftfilter drin (ist aber neu und alle Verbindungen am Ansaugkasten sitzen einwandfrei und Schläuche dicht).
Der Leerlauf ist ok und er springt auch sofort an, Aussetzer gibt es auch nicht.
Mein Verdacht ist nun, dass evtl. der Zahnriemen um einen Zahn versetzt ist. Den Leistungsverlust kann ich mir im Moment sonst nicht plausibel erklären.

MAP-Sensor habe ich gewechselt, hat etwas besseren Leerlauf, aber sonst nichts gebracht.
Nach Einschweissen eines neuen Flexrohres an das Hosenrohr - ebenfalls Werkstatt - ist der Kat spurlos verschwunden (hatte ich schon berichtet). Ist zwar auch eine problematische Werkstattleistung, kann ja aber wohl nicht zu Leistungsverlust führen, da die Lambdasonde vor dem Kat (Hosenrohr) misst). Evtl Staudruckproblem?
Leider musste ich aus Zeitgründen die Werkstatt bemühen. Sonst meide ich aus guten Gründen Werkstätten wie die Pest (meistens ist hinterher irgendetwas nicht in Ordnung) und mache möglichst alles selbst.
Gibt es noch eine einfachere Möglichkeit, den richtigen Sitz des Zahnriemens anders als über die Markierungen am Nockenwellen- und Kurbelwellenrad zu prüfen (da müsste ja wieder alles abgebaut werden)?
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
sonyman



Anmeldedatum: 19.01.2005
Beiträge: 285
Fahrzeug: fiat Seicento Abarth mpi
Wohnort: Frechen

BeitragVerfasst am: 16.06.2016, 23:48    Titel:

Dann würde ich mal sagen ,das die Herren wohl den Zahnriemen falsch eingestellt haben der liegt mindestens 2 Zähne daneben.
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 17.06.2016, 07:23    Titel:

Einfach prüfen kannst du das mit einer Stroboskoplampe, dafür muss aber
die Kunststoffverkleidung vom Steuergehäuse ab, wenn die einmal ab ist kannst du das auch über die Markierungen prüfen.
Benutzer-Profile anzeigen
anabasis



Anmeldedatum: 17.07.2010
Beiträge: 204
Fahrzeug: Seicento 1.1, Cinque 0,9 i.e. 1997, Jag X300; Probe Turbo, diverse Cougar V6 und noch einige mehr
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.06.2016, 17:58    Titel:

danke.
Strobo hab ich (für meine älteren Modelle mit Zündverteiler).
Also oben Flucht Markierungen Nockenwelle und unten (Getriebeschauloch) Flucht Markierungen Kurbelwelle blitzen, wenn ich das richtig verstehe.
Wenn beide nicht genau mit den Markierungen fluchten, muss ich den Zahnriemen komplett abnehmen und neu aufsetzen oder kann ich nach Lösen der Spannrolle den Riemen nur oben an der Nockenwelle vom Rad schieben und nach Justierung der Nockenwelle neu aufsetzen?
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 17.06.2016, 18:21    Titel:

jop, hast du richtig verstanden, den OT brauchst du nicht prüfen der ist fest vorgegeben.
Wenn du die Spannrolle löst, dann kannst du den Riemen oben am Nockenwellenrad versetzten, du brauchst den Riemen nicht abnehmen.
Benutzer-Profile anzeigen
anabasis



Anmeldedatum: 17.07.2010
Beiträge: 204
Fahrzeug: Seicento 1.1, Cinque 0,9 i.e. 1997, Jag X300; Probe Turbo, diverse Cougar V6 und noch einige mehr
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.06.2016, 14:38    Titel:

klar; unten ist natürlich Quatsch.
Benutzer-Profile anzeigen
anabasis



Anmeldedatum: 17.07.2010
Beiträge: 204
Fahrzeug: Seicento 1.1, Cinque 0,9 i.e. 1997, Jag X300; Probe Turbo, diverse Cougar V6 und noch einige mehr
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.06.2016, 20:33    Titel:

SICHERHEITSNACHFRAGE.

möchte noch einmal OT am Schwungrad (unter dem Gummideckel vom Schauloch) prüfen.
Am Gehäuse aussen stehen die 4 Marken (0-5-10-15).
Am Gehäuse innen sind 4 Zacken, einer ist grösser.
Am Schwungrad ist eine Kerbe.
Wenn ich die Kerbe des Schwungrades mit dem grossen Zacken in Übereinstimmung bringe, befindet sich die Markierung des Nockenwellenrades einen Zahn hinter der Marke des Gehäuses.
Demnach öffnet die Nockenwelle wohl ca. 5° vor OT am Schwungrad.

Zur Sicherheit bitte ich noch einmal um Tipp, wie OT am Schwungrad ermittelt wird und ob bei Schwungrad OT die Marken am Nockenwellenrad tatsächlich übereinstimmen müssen- also ohne "Frühzündung".
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 30.06.2016, 04:06    Titel:

ohne Frühzündung messen kannst du nur wenn du den Stecker vom MAP abziehst.
Benutzer-Profile anzeigen
anabasis



Anmeldedatum: 17.07.2010
Beiträge: 204
Fahrzeug: Seicento 1.1, Cinque 0,9 i.e. 1997, Jag X300; Probe Turbo, diverse Cougar V6 und noch einige mehr
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.06.2016, 14:46    Titel: verstellbares Nockenwellenrad

ok.
Welches verstellbare Nockenwellenrad ist eigentlich empfehlenswert?
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7999
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 30.06.2016, 16:10    Titel:

für einen Serien Motor: keins!
Benutzer-Profile anzeigen
ManfredS



Anmeldedatum: 01.06.2009
Beiträge: 3483
Fahrzeug: Cinque Turbo
Wohnort: 83059

BeitragVerfasst am: 01.07.2016, 16:16    Titel:

Hab ich hier irgendwas überlesen? Was soll man da rumblitzen, um die Steuerzeiten zu kontrollieren?
Nockenwellenrad Markierung und Gegencheck Markierung am Schwung und fertig. Da muss ich doch nix abbauen... die Platikabdeckung vom Zahnriemen wegspreizen, das sind 2 Schrauben... und ans Guckloch an der Getriebeglocke kommt man doch schön hin...
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4702
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 01.07.2016, 18:24    Titel:

Laughing Laughing
Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Oetker



Anmeldedatum: 22.10.2007
Beiträge: 3218
Fahrzeug: Seicento Sporting Abarth (MPI), Cinque Sporting 16V, Cinque 0.9
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 01.07.2016, 22:02    Titel:

anabasis hat Folgendes geschrieben:
Zur Sicherheit bitte ich noch einmal um Tipp, wie OT am Schwungrad ermittelt wird und ob bei Schwungrad OT die Marken am Nockenwellenrad tatsächlich übereinstimmen müssen- also ohne "Frühzündung".


Wenn der große Zahn auf die Kerbe am Schwungrad zeigt, dann steht der erste Kolben auf OT. In dieser Position muss auch die Kerbe am Zylinderkopf mit der Makierung an Nockenwellenrad übereinstimmen. Das hat erstmal rein garnichts mit der Zündung zu tun.

Sehr genau ist diese Makierung auch nicht, aber um beim Serienmotor den Zahnriemen korrekt aufzulegen reicht es aus...
Benutzer-Profile anzeigen
anabasis



Anmeldedatum: 17.07.2010
Beiträge: 204
Fahrzeug: Seicento 1.1, Cinque 0,9 i.e. 1997, Jag X300; Probe Turbo, diverse Cougar V6 und noch einige mehr
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 04.07.2016, 01:35    Titel:

danke.
Nach Einstellen OT am Schwungrad (5.Gang + Handbremse) habe ich die Nockenwelle um 1 Zahn versetzt. Mühsam, weil ich nur die obere Zahnriemenabdeckung abgenommen habe. Nur mit einem verstellbaren Stirnlochschlüssel konnte ich von oben nachspannen. Dabei war natürlich die Befestigungsmutter im Weg (von unten hätte es funktioniert). Habe dann die Mutter halbwegs fest gezogen und gekontert, damit sie sich beim Linksdreh der Spannrolle nicht wieder löst. Einige Versuche nötig. Hätte einen geraden 2-Loch-Schlüssel gebraucht, damit die Mutter frei zugänglich ist. Jetzt läuft er aber. Ich muss nur noch testen, ob er nun wieder die alte Vmax (Tacho ca. 170) erreicht.
Von oben kann man die Markierungen für die Nockenwelle wegen des Winkels nicht exakt erkennen. Habe dann mit passendem Spiegel die Marken aufeinander gebracht (die Werkstatt hat vermutlich keinen Spiegel benutzt und deshalb die Position um 1 Zahn verfehlt).Habe jetzt oben auf dem Gehäuse eine Marke angebracht und auf dem Nockenwellenrad, damit man die Übereinstimmung auf einen Blick erkennt.
Ich werde auch noch mal abblitzen und dafür eine zusätzliche Markierung (wegen der Frühzündung) anbringen, sozusagen Kombi Zündzeitpunkt und Nockenwelle auf einen Blick bei Leerlaufdrehzahl.
Da ich nur Drehmomentschlüssel mit Nuss habe, reicht der Platz an der Schraube der Spannrolle nicht aus. Habe also nur per Hand mit Ringschlüssel nach Gefühl angezogen und die "ungenaue" Prüfung mit Daumendruck und Verdrehen des Zahnriemens vorgenommen. Es gibt auch schmale Einsteck-Drehmomentschlüssel mit Ringeinsatz für die 13er, aber die finde ich zu teuer (ca. 150 €), weil man den Zahnriemen ja (hoffentlich) nur selten wechselt.

Grüße
Axel
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Ventile einstellen wann bei Seicento? Motor 0
Keine neuen Beiträge Radschraubenlänge Seicento Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 0
Keine neuen Beiträge Seicento: Kabel von der Öffnung hinterm DZM legen Interieur 0
Keine neuen Beiträge Seicento Abarth 14" Felgen: Welche Winter/Ganzjahresrei Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 2
Keine neuen Beiträge Blinker bei Seicento funktioniert nicht Probleme 7


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz