Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Seicento gekauft und nur Problem:(
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Smalltalk
bitte um eurer mithilfe << :: >> Kupplungsseil gerissen...  
Autor Nachricht
Sei-neuling



Anmeldedatum: 12.11.2018
Beiträge: 13
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 12.11.2018, 21:49    Titel: Seicento gekauft und nur Problem:(

Hallo erstmal,
ich bin neu hier habe aber schon länger mitgelesen.

Ich habe mir letzte Woche meinen 2. Seicento Sporting bj 1999 SPI gegönnt und habe nur Probleme mit dem kleinen.

Folgendes Problem ist aufgetreten.
Der Seicento kam mit TÜV bis 8 / 19 zu mir, ist ein Abarth in Rot mit nachweisbarer Austauschmaschiene ( 18000km gelaufen) wunderschönen Azev 6Jx14H2 mit nagelneuen Reifern ( Sommer ) wunderbar erhaltenener Lederausstattung zu mir.
Der Verkäufer ( kleiner Schrauber ) hat mir das Fahrzeug OHNE brief verkauft weil der Besitzer vor kurzem Verstorben ist.

ertraglich wurde mir zugesichert das er mir den Brief bis zum 30.11.18 zur Verfügung stellt.

Nun rief mich der Verkäufer eben an und meinte er müsse das Fahrzeug wieder abholen, da er den Brief nicht bekommen würde.


Weiß einer von euch wie ich mich nun verhalten soll?

Soll ich das Fahrzeug OHNE Brief behalten und die Maschiene in meinen Vorhandenen Seicento verbauen, nebst felgen?

Was meint ihr?

Achso der Kaufpreis lag bei 400 Euro Rechnung von der ATM beläuft sich über 2500 Euro.

Ich hoffe ihr könnt mir einen rat geben wie ich trotzderm an den Brief komme oder aber mit einen tip geben ob ihr das Fahrzeug behalten würdet ( zum ausschlachten ist er eigentlich zu schade)

Lg
Sei-Neuling
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 8081
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 02:25    Titel:

Wenn du keine Papiere hast gehört dir auch das Auto nicht!
Da gibt es nix zu diskutieren..... der der die Papiere hat ist auch der Besitzer.
Benutzer-Profile anzeigen
Sei-neuling



Anmeldedatum: 12.11.2018
Beiträge: 13
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 05:12    Titel:

Okay...danke für die Antwort...den Schein, den TÜV bericht, die Abmeldung habe ich ja, der Brief existiert nicht mehr...Schade.
Benutzer-Profile anzeigen
cookie1963



Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 449
Fahrzeug: doblo cargo, dacia sandero, 2 x seicento verwahrlost, und ne paar mopeds und anhänger
Wohnort: essen

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 08:32    Titel:

moin,

da fahrzeugeigentümer und verkäufer nicht die gleiche person sind wirds kompliziert.

es geht ja aus deinem post nicht hervor warum der schrauber das auto überhaupt hattet und ob er überhaupt zum verkauf berechtigt war.

wenn du den behalten willst muss du dich an die erben wenden.
das sind die einzigen die das fahrzeug verkaufen dürfen.

wenn das rechtlich geklärt ist kannst du den brief neu beantragen.

ich sag dir aber jetzt schon ,machbar ist das alles aber mit viel rennerei.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4729
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 10:43    Titel:

Für sowas gibt es Zulassungsstellen
Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 8081
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 12:20    Titel:

Der ganze Aufwand lohnt nicht für ein 400Eur Auto, das der Motor mal 2500Eur gekostet hat ist uninteressant der ist nix wert die Motoren bekommt man nach geworfen.

@Cinqueracer, die Zulassungstelle hat da nix mit zu tun, der Eigentumsnachweis kann nur vom letzten Halter oder mit Erbschein von dessen Erben erbracht werden.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4729
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 13:10    Titel:

Die zulassungsstelle erklärt ihn genau was er tun muss
Benutzer-Profile anzeigen
Oliver 123



Anmeldedatum: 05.03.2012
Beiträge: 4081
Fahrzeug: Seicento, VW T5, 320i M Touring, Porsche 911
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 13:12    Titel:

Die Zulassungsstelle würde ich mal ganz klar aus dem Spiel lassen. Eigentlich würde ich alles und jeden aus dem Spiel lassen. Wenn du unbedingt einen Telefonjoker ziehen willst, ruf deinen Anwalt an.

Mal anders gesehen.
Der Verkäufer hat ein Auto verkauft was ihm nicht gehört hat. (Veruntreuung)
Du hast ein Auto gekauft für das es keinen Eigentumsnachweis gab (Dummheit)

Nun kommt der Hehler auf dich zu und will die ganze Geschichte ungeschehen machen weil die Sache zu heiß geworden ist.

An deiner Stelle würde ich keine Zeit verstreichen lassen und sehen, dass ich das Geld zurückbekomme und den Wagen ganz schnell rausrücken.

Gleichzeitig würde ich dafür sorgen, dass der Wagen so wie er war bleibt. Nix ausbauen, nix tauschen, nix kaputt machen. Du bist in dem Fall schadenersatzpflichtig gegenüber dem regulären Besitzer.

Anders gesehen:

Ich leihe mir irgendwo oder bei irgendjemanden ein Auto
Hab Auto, Fahrzeugschein und Schlüssel
Verkaufe dir das Auto, mit der Aussage der Brief kommt später
Du bezahlst das Auto und willst es behalten oder zumindest schlachten, obwohl du weißt, das die keinen Brief und somit kein Eigentumsnachweis in Händen halten wirst.

Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes

Geil.

Und noch was, auf die Ausrede wie :"hab ich nicht gewußt" oder ähnlichem Wortlaut gibt es eine nette Antwort die dir jeder Uniformierte und jeder Richter geben wird.
"Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"
Benutzer-Profile anzeigen
rasfix



Anmeldedatum: 31.03.2009
Beiträge: 2535
Fahrzeug: unter anderem Cinquecento Sporting, Seicento S MPI
Wohnort: Berlin / Kolberg Brbg.

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 14:57    Titel:

Hei,

sieh zu, dass du dein Geld zurück bekommst und das Auto los wirst. Das ist Hehlerware,-- und die wird entschädigungslos eingezogen........!

Wie Mann solche Geschäfte machen kann Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen
Oliver 123



Anmeldedatum: 05.03.2012
Beiträge: 4081
Fahrzeug: Seicento, VW T5, 320i M Touring, Porsche 911
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 15:22    Titel:

Hehlerware wäre gestohlene Ware, das hier klingt eher nach Unterschlagung.

Wie schon gesagt absolut grenzwertig so was zu kaufen.

Termin für heute Abend machen
Geld mitbringen
Auto mitnehmen
Evtl geschlossenen Kaufvertrag nicht aus den Händen geben. Nicht vernichten gar nix.
Benutzer-Profile anzeigen
rasfix



Anmeldedatum: 31.03.2009
Beiträge: 2535
Fahrzeug: unter anderem Cinquecento Sporting, Seicento S MPI
Wohnort: Berlin / Kolberg Brbg.

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 15:52    Titel:

.

Geklaut, unterschlagen, -- vom NICHT rechtmäßigen Besitzer ohne Papiere gekauft. Das wird im Zweifelsfall vom Staatsanwalt entschädigungslos beschlagnahmt.

Der Verkäufer stellt sich hin und hebt die Hände:"Ich hab nix". Auto UND Geld weg.

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen
cookie1963



Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 449
Fahrzeug: doblo cargo, dacia sandero, 2 x seicento verwahrlost, und ne paar mopeds und anhänger
Wohnort: essen

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 16:04    Titel:

olli hat recht, das wäre in dem fall unterschlagung.

und da wirds heute wohl etwas anders gehandhabt. da wird nix mehr beschlagnahmt.

im zweifelsfall kann der käufer das auto sogar behalten wenn man ihm nicht nachweisen kann, das er wusste das der verkäufer nicht der eigentümer ist.
der geschädigte kann sich nur gegen den verkäufer wenden. der natürlich in der regel kein geld mehr hat.

ist übrigens bei gemieteten wohnmobilen beliebt. deswegen vermietet mein nachbar seins nicht mehr privat. ist wohl in dem kreis der camper schon öfter so vorgekommen.
Benutzer-Profile anzeigen
Oliver 123



Anmeldedatum: 05.03.2012
Beiträge: 4081
Fahrzeug: Seicento, VW T5, 320i M Touring, Porsche 911
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 16:06    Titel:

@ cookie
Da muss ich dich aber enttäuschen - den Letzten beißen die Hunde.

In dem Fall den Käufer. Dieser muss dann seine Ansprüche gegenüber dem Verkäufer geltend machen.
Die Sorgfaltspflicht obliegt immer noch dem Käufer. (Unwissenheit schützt vor Strafe nicht)

Weicht der Besitzer(Verkäufer) vom ursprünglichen Eigentümer ab, kann man sogar den Kaufvertrag zwischen dem ursprünglichen Eigentümer und dem jetztigen Besitzer (Verkäufer) fordern. Ohne Preis natürlich, aber der Brief kann ja mit Fzg. gestohlen worden sein.
Hat sich nämlich geändert. Nicht wer den Brief hat ist automatisch auch der Eigentümer

Da gehört schon ne gesunde Portion - nennen wir es mal "Naivität" zu.

Nem Sechsjährigen darf so was passieren, nem Sechzehnjährigen sollte so etwas nicht mehr passieren, ab 18 darf einem sowas nicht mehr passieren.

Vielleicht wollen die Erben den Wagen gar nicht verkaufen.
Vielleicht hängt ja das Herz an dem Schraubenhaufen vom Opa.
Vielleicht wird das Schätzchen ja schon vermisst oder als vermisst gemeldet.

Besser jemanden fragen der sich mit sowas auskennt. Und wenn´s sich irgendwie einrichten lässt - vorher.
Benutzer-Profile anzeigen
cookie1963



Anmeldedatum: 28.11.2014
Beiträge: 449
Fahrzeug: doblo cargo, dacia sandero, 2 x seicento verwahrlost, und ne paar mopeds und anhänger
Wohnort: essen

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 16:30    Titel:

olli da muss ich wiedersprechen.

hier ist das fahrzeug von einer werkstatt verkauft worden. sowas nennt man bei juristen veruntreuende unterschlagung.

der käufer hätte sich nur bei der polizei erkundigen müssen ob das fahrzeug auf der fahndungsliste steht. wenn nicht, kann er es kaufen. es gibt ja keine annahme das es nicht veräussert werden soll.

nimm mal die ganzen händler die fahrzeuge im kundenauftrag verkaufen. da müsstesteman ja bei jedem geschäft annehmen das er es garnricht darf. und als eigentümer des fahrzeugs würde ich den brief auch erst rausrücken wenn der händler mit kohle winkt.

in dem fall hier kannste wirklich sagen doof abgewickelt. ich würd mir gegen quittung und ner sehr kleinen anzahlung das fahrzeug sichern. und erst dann bezahlen wenn alle unterlagen da sind. strafbar macht sich der käufer hier nicht wirklich.

aber wie dem auch sei, auto und kohle zurückwechseln und gut ists.
Benutzer-Profile anzeigen
Sei-neuling



Anmeldedatum: 12.11.2018
Beiträge: 13
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 13.11.2018, 16:31    Titel:

Ich habe mit dem VK gesprochen er kommt morgen und holt das Fahrzeug wieder ab und gibt mir mein Geld zurück + einer Entschädigung.
Ich danke euch auf jedenfalls für die Zahlreichen Antworten.
Nur schade um den Motor und die Felgen...werde ich mir nun anderweitig besorgen müssen:(
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Steuergerät im Seicento 3/2002 Probleme 1
Keine neuen Beiträge Lancia Y Motor in Seicento? Motor 28
Keine neuen Beiträge Achsträger hinten schweißen Seicento Probleme 19
Keine neuen Beiträge Setup für seicento 1.1 MPI Motor 15
Keine neuen Beiträge eLWR Seicento suche Stromlaufplan Pin Belegung Foto KabeL Probleme 4


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz