Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Sicherungssplint Bremssattel vorne Seicento Sporting

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme
Zündung an -> Motorleuchte brennt << :: >> Leerlaufdrehzahl  
Autor Nachricht
Tara de Romanus



Anmeldedatum: 14.09.2013
Beiträge: 6
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 11:46    Titel: Sicherungssplint Bremssattel vorne Seicento Sporting

Moin moin,

wollte gestern vorne links den Bremssattel hochklappen um Bremsbeläge wie dir Scheibe aufgrund Qietschgeräusche reinigen. Dazu muss man einen Sicherrungsbolzen ausklopfen welcher den Bremszylinder samt Sattel hällt. Der ist wiederum mit einem Splint gegen verrtuschen gesichert. Der Splint ist bei mir so eingesetzt das ich den nicht ohne drehen des Stiftes herraus ziehen kann.

Das Problem: Der Stift sitzt so fest das ich ihn eben nicht drehen kann. Habt ihr zerstörungsfreie Tipps wie ich den Stift drehen kann oder zumindest den Splint herraus bekommen kann ?
Mit vorsichtigem einsatz von Rostlöser hat es nicht nicht geklappt.
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Dingo



Anmeldedatum: 13.01.2007
Beiträge: 404
Fahrzeug: Seicento Sporting Bj. 99 / Volvo V70II 2,4 T
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 20:09    Titel:

Das Problem hatte ich auch und konnte den Bolzen nicht drehen, nicht mal mit einer hochwertigen WaPu. Kurzerhand durchgeknipst und durch einen Splint ersetzt.

Solltest Du den Bolzen drehen können, wäre ein Abschleifen desselbigen mit feinerem Schleifpapier von Vorteil wenn Grate entstehen sollten, durch das Ansetzen einer Zange.

Viel Glück dabei....oder einen neuen Satz für Schmales erstehen und dann erst die Bremse machen. Kostet um die 7 - 10€ so ein Satz mit zwei Bolzen und zwei Federn.

Gruß

Daniel

P.S.: Dieser kleine Stift sitzt ja nicht direkt am Sattel...wenn Du den Bolzen vielleicht erst mal dadurch etwas löst, das du Ihn mit einem Durchschlag die ein zwei mm herausschlägst und wieder in die Ursprungsstellung zurück schlägst?!
Benutzer-Profile anzeigen
Tara de Romanus



Anmeldedatum: 14.09.2013
Beiträge: 6
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 22:23    Titel:

Habe ich schon versucht aber ich habe dabei zuviel schiss das mal ein Hammerschlag daneben geht und mir den Sattel aus Guß in Stücke sprengt.

Ich werde mir demnächst neue Stifte und Splinte besorgen und das bei ner Freien machen lassen.

Das Quitschen habe ich temporär anscheinend wegbekommen in dem ich die Scheibe gereinigt und ganz leicht mit 600er Schleifpapier abgerieben habe. Also im montierten Zustand. Gedreht - gerubbelt - gedreht ... aber das Quitschen wird mich so dann wieder einholen. Aber bis dahin habe ich die neuen Stifte und Splinte ...
Benutzer-Profile anzeigen
d2man1960



Anmeldedatum: 23.06.2009
Beiträge: 1852
Fahrzeug: Seicento MSE 65/1000 Bj.11/2000; Mercedes Vaneo 1,7cdi
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 22:32    Titel:

Tara de Romanus hat Folgendes geschrieben:
Habe ich schon versucht aber ich habe dabei zuviel schiss das mal ein Hammerschlag daneben geht und mir den Sattel aus Guß in Stücke sprengt.

Ich werde mir demnächst neue Stifte und Splinte besorgen und das bei ner Freien machen lassen.

Das Quitschen habe ich temporär anscheinend wegbekommen in dem ich die Scheibe gereinigt und ganz leicht mit 600er Schleifpapier abgerieben habe. Also im montierten Zustand. Gedreht - gerubbelt - gedreht ... aber das Quitschen wird mich so dann wieder einholen. Aber bis dahin habe ich die neuen Stifte und Splinte ...


Und den Bremssattel mit ´nem Hammer zu zerlegen, brauchst Du mehr Platz zum Ausholen. Soviel Schwung kannst Du im Radkasten gar nicht ausbauen! Also keine Angst.
Und der oben genannte Tipp mit dem leichten hin+her-schlagen des Stiftes funktioniert eigentlich immer. Du solltest nur vorher alles mit ´ner Drahtbürste grob reinigen und vorsichtig WD-40 o.ä. an die Bolzen und den Sicherungsstift sprühen und ruhig zwd mal ´nen Kaffee trinken und Geduld haben. Das hat wahrscheinlich Jahre gebraucht um festzugammeln, also kann es nur selten innerhalb von Sekunden gelöst werden.
LG Peter
Benutzer-Profile anzeigen
Hendrix1991



Anmeldedatum: 13.05.2009
Beiträge: 349
Fahrzeug: '99 Seicento Sporting Abarth
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 23:20    Titel:

Die Stifte brauchst du nicht neu, die sind aus Edelstahl (ja man glaubt es kaum... Fiat nutzt werksseitig Edelstahl) musst sie nur richtig sauber machen z.B. mit nem Drahtigel etc. Das einzige, was du brauchst sind die Splinte wobei es da auch jeder andere Splint tut... sprich das müssen nich die originalen kleinen gebogenen sein. Und wie schon geschrieben: sachte mit dem Hammer massieren und falls du hast mit ner Feststellzange (aka Gripzange) drehen aber sachte und am dicken Ende festspannen. Falls der Splint dann immernoch nich will schlägste den Stift einfach so raus... der Splint gibt nach.
Benutzer-Profile anzeigen
Trabbikiller



Anmeldedatum: 20.08.2008
Beiträge: 951
Fahrzeug: Cinque Sporting
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 12:23    Titel:

Zumindest beim Cinque sind sie definitiv nicht aus Edelstahl! Kann mir auch nicht vorstellen, dass das beim Sei anders sein soll.
Benutzer-Profile anzeigen
Hendrix1991



Anmeldedatum: 13.05.2009
Beiträge: 349
Fahrzeug: '99 Seicento Sporting Abarth
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 12:34    Titel:

Biste dir da ganz Sicher? Die Kleinen Sicherungssplinte sinds nich, das is klar, aber die großen Stifte sollten es schon sein. Beim Cinque weiß ichs nich aber ich hatte weder beim Punto noch beim Sei da jemals einen Stift der auch nur ansatzweise rostig war.
Benutzer-Profile anzeigen
Trabbikiller



Anmeldedatum: 20.08.2008
Beiträge: 951
Fahrzeug: Cinque Sporting
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 12:46    Titel:

hmm, eigenartig. Bei der Überholung habe ich Sattel und alle Anbauteile gestrahlt. Der Stift war auch rostig und hat das selbe Strahlbild gezeigt wie der Sattel selbst.
Wie wir wissen, hat Fiat ja sowieso das verbaut, was gerade im Regal rumlag. Wer weiß.

Gruß Trabbi
Benutzer-Profile anzeigen
Dingo



Anmeldedatum: 13.01.2007
Beiträge: 404
Fahrzeug: Seicento Sporting Bj. 99 / Volvo V70II 2,4 T
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 12:46    Titel:

Ob die Stifte aus VA sind lässt sich doch einfach testen. Wer die Dinger gerade im ausgebauten Zustand rumliegen hat, schnappt sich den nächstbesten Magneten und hält ihn mal dran.
Benutzer-Profile anzeigen
Tara de Romanus



Anmeldedatum: 14.09.2013
Beiträge: 6
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 20:52    Titel:

Hatte heute bei Matthies geschaut ob ich Sicherungsstift + Splint bekomme aber ich bekam nur große Augen und ne lange Nase ^^

Ähm okay hin und her klopfen des Stiftes mit WD 40 ... scheint logisch ... "blöde" Frage - kann ich mir dabei an der Lenkung etwas beschädigen ? Querlenker oder Irgentwelche Lager davon ?? Durch das hin und her klopfen mit dem Hammer *keine Ahhnung* Very Happy In meiner Ausführung "selbstgemacht für Seicento und Quincento" steht davon nichts geschrieben daher frage ich lieber nach ^^
Benutzer-Profile anzeigen
d2man1960



Anmeldedatum: 23.06.2009
Beiträge: 1852
Fahrzeug: Seicento MSE 65/1000 Bj.11/2000; Mercedes Vaneo 1,7cdi
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 21:05    Titel:

Tara de Romanus hat Folgendes geschrieben:
Hatte heute bei Matthies geschaut ob ich Sicherungsstift + Splint bekomme aber ich bekam nur große Augen und ne lange Nase ^^

Ähm okay hin und her klopfen des Stiftes mit WD 40 ... scheint logisch ... "blöde" Frage - kann ich mir dabei an der Lenkung etwas beschädigen ? Querlenker oder Irgentwelche Lager davon ?? Durch das hin und her klopfen mit dem Hammer *keine Ahhnung* Very Happy In meiner Ausführung "selbstgemacht für Seicento und Quincento" steht davon nichts geschrieben daher frage ich lieber nach ^^


Da brauchst Du keine Angst zu haben! Beim Fahren wirken viel höhere Kräfte auf die Lenkung/Aufhängung. Man nimmt ja für die Demontagearbeiten auch keinen 5-Kilo-Hammer, dafür reichen 300gr.

LG Peter
Benutzer-Profile anzeigen
Tara de Romanus



Anmeldedatum: 14.09.2013
Beiträge: 6
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 21:13    Titel:

Smile okay danke, wenns zeitlich passt werd ich kommendes We einen erneuten versuch starten und dann berichten.
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Kopfdichtung Seicento nach 2000 Km durch... Motor 9
Keine neuen Beiträge Klackern/Knacken vorne links nach Radwechsel Probleme 12
Keine neuen Beiträge fiat seicento stossdämpfer hinten Exterieur 3
Keine neuen Beiträge Lackcode Sporting gelb Exterieur 1
Keine neuen Beiträge Seicento + Unfall = Totalschaden Smalltalk 8


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz