Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Tieferlegung durch Federbruch
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen
Poltern an der Hinterachse << :: >> ABE für Eibach Federn gesucht  
Autor Nachricht
N.



Anmeldedatum: 19.11.2012
Beiträge: 248
Fahrzeug: 4 Sportings, 1 Opel, 1 Benz, 2 Motorräder und ein Kickboard

BeitragVerfasst am: 15.11.2013, 14:12    Titel:

Ich kann mich - ehrlich gesagt - nicht erinnern, daß wir damals als ich Lehrling war (`88 - `91) irgend 'ne Feder wegen Bruch getauscht hätten. Das kam erst in den letzten 10, 12 Jahren 'in Mode'. So scheint es mir jedenfalls.
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
SEICENTOGOLD



Anmeldedatum: 21.01.2013
Beiträge: 110
Fahrzeug: SEICENTO SPORTING "MICHAEL SCHUHMACHER"
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 15.11.2013, 20:41    Titel:

Anbei wie schon bereits erwähnt 2 Bilder von meinem Federbein mit gebrochener Feder.
Das Teil hatte ich diese Woche ausgetauscht.
Beim Fahren habe ich wie gesagt nichts bemerkt..



federbein-01.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  108.51 KB
 Angeschaut:  250 mal

federbein-01.jpg



federbein02.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  122.7 KB
 Angeschaut:  276 mal

federbein02.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
steffensmile



Anmeldedatum: 30.10.2010
Beiträge: 23
Fahrzeug: ci. 0,9
Wohnort: Herleshausen

BeitragVerfasst am: 15.11.2013, 22:15    Titel:

dieses thema ist im stilo forum häufiger verbreitet. ich selber konnte auch schon vorne die federn wechseln weil eine gebrochen ist ohne große belastung beim einparken ein lautes geräusch aus dem radhaus und beim niederknien sa man dann ein stück der feder lose auf dem federtelleru liegen. ich bin der meinung das dies auch der "geiz ist geil" mentalität zu schulden ist. und ich meine nicht uns als endkunden sondern die oben in der kette.
Benutzer-Profile anzeigen
Meikel



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 161
Fahrzeug:
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 15.11.2013, 23:12    Titel:

steffensmile hat Folgendes geschrieben:
dieses thema ist im stilo forum häufiger verbreitet. ich selber konnte auch schon vorne die federn wechseln weil eine gebrochen ist ohne große belastung beim einparken ein lautes geräusch aus dem radhaus und beim niederknien sa man dann ein stück der feder lose auf dem federtelleru liegen. ich bin der meinung das dies auch der "geiz ist geil" mentalität zu schulden ist. und ich meine nicht uns als endkunden sondern die oben in der kette.


So scheint es zu sein. Wir haben bei uns in der Firma vergleichende Untersuchungen an Federn gemacht, nachdem seit ca. 5 Jahren aus wichtigen Märkten gehäuft Federbrüche gemeldet werden. In den Alpenländern ist es besonders gravierend. Ich will da jetzt nicht den ganzen Kram erzählen, aber zusammenfassend kann man sagen, dass die Industrie Fahrwerkskomponenten und so eben auch Federn als Verschleißteil (wieder-)entdeckt hat. Unter dem Motto "Massenoptimierung" werden Federn bei manchen Herstellern heute aus "modernen" Federstählen so ausgelegt, wie das vor nicht allzulanger Zeit nicht denkbar war. Um das Ansprechverhalten zu verbessern, arbeiten manche mit veränderlichen Drahtquerschnitten und spezieller Formgebung und so ergeben sich Federn, die für die heutigen schweren Autos auffallend filigran sind. Man braucht kein Hellseher zu sein, um sich vorzustellen, dass bei schon geringen Korrosionskerben bei den üblichen Spannungsverläufen an der Oberfläche sehr leicht Brüche auftreten können. Früher wurde das durch "zahmere" Werkstoffe und größere Querschnitte abgesichert, heute ist ein gewisser Verschleiß durchaus einkalkuliert, da das Geld heutzutage im Service (= mit den Ersatzteilen) verdient wird. Da das alles sehr allmählich in die Praxis einfließt, gewöhnen sich die Leute daran und halten das für normal. Es gibt auch Hersteller, die nehmen Werkstoffe für Federn, die als solche - einfach gesagt - als ungeeignet anzusehen sind ( z.B. ein einfacher C45E-Stahl für Drehstäbe). Manche bauen auch - kein Scherz - hohle Drehstabfedern!
Rolling Eyes
Unsere Autos mit einem großen relativen Unterschied zwischen Leergewicht und zulässigem Gesamtgewicht sind von den Federn her eher solide ausgelegt und wenn man darauf achtet, die Federn einigermaßen rostfrei zu halten, sollten lange Zeit keine Probleme auftreten. Mein CC ist über zwanzig und die Federn habe ich neulich erst wieder in der Hand gehabt, als die Stoßdämpfer neu kamen...da war noch alles weitgehend im grünen Bereich. Ich komme immer mehr zu der Erkenntnis, dass unsere Autos manchmal doch gar nicht so schlecht sind, wie immer überall zu lesen ist.

Grüße!
M.
Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8223
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 16.11.2013, 00:59    Titel:

Ich kann deinem beitrag da nur zustimmen.
Benutzer-Profile anzeigen
Schrauberfreund



Anmeldedatum: 29.01.2017
Beiträge: 312
Fahrzeug:

BeitragVerfasst am: 15.11.2017, 05:24    Titel:

Der Thread ist alt und Tod, aber beim Thema Dauerfestigkeit, da muss ich mich mal einklinken.

Also.... : Die DIN Norm drückt es so schön aus [...]Abnutzung ist der Preis, der für die Nutzung der Anlage entrichtet werden muss. Ohne Abnutzung kann keine Maschine betrieben werden[...] . Früher oder später wird jede Feder mal brechen, dass hängt sehr stark von der Benutzung ab. Früher, als die Gummistiefel noch aus Holz waren und Autos gscheid konstruiert, da war es das Ziel der Hersteller die Autos möglichst haltbar zu konstruieren. Siehe Audi 100 (26 Jahre in Familienhand und außer Kleinigkeiten nichts gewesen), dasselbe mit Mercedes in der Zeit.
Dann war das Ziel der Hersteller, Vergleichstests gewinnen und 3 Jahre Leasing und natürlich die Pfennigfuchserei. Mercedes hat ja öffentlich zugegeben, dass Sie beim W210 über 20% eingespart haben und was dabei rauskam, da braucht man nur W210 bei Google eingeben oder sich mal ein wenig umschauen. Setzt euch doch mal in eine aktuelle E-Klasse hintenrein. Der Wagen ist ein Witz, man sitzt so scheiße in dem Wagen, da der Boden einfach zu hoch ist und der Kofferraum ist auch nicht wirklich groß. Aber im Vergleichstest der Autoblöd und AMS ganz vorne.....



Seit doch froh, dass der CC so vergleichsweise dauerhaltbar ist und günstig im UNterhalt und Anschaffung, genauso wie die Reparatur einfach ist, oder versucht doch mal bei einem halbwegs aktuellen Fahrzeug die Lichtmaschine oder den Anlasser am Straßenrand zu tauschen.
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Kopfdichtung Seicento nach 2000 Km durch... Motor 9
Keine neuen Beiträge sicherung brennt ständig durch, motor läuft nicht Probleme 12
Keine neuen Beiträge Tieferlegung mit Eibach Federn 30mm Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 27
Keine neuen Beiträge Bolzen durch Gummi Getriebelager hinten Cinque Probleme 7
Keine neuen Beiträge Verbrauchsunterschiede durch Getriebeöl? Smalltalk 5


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz