Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Vergaservorwärmung weglassen ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme
höherer Verbrauch- Einspritzsteuergerät ? << :: >> Schleifgeräusch im Motorraum  
Autor Nachricht
frankenwolf



Anmeldedatum: 08.02.2005
Beiträge: 50
Fahrzeug:
Wohnort: Oberfranken, in Bayern ganz oben.gif

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 07:34    Titel: Vergaservorwärmung weglassen ?

...tja, geht es technisch überhaupt, denn da is ja noch ein Fühler drinn? :/
Von wegen kalte Luft ansaugen is es ja sicher besser. Klar, im Winter wohl nicht, wobei da ja wieder Warmluft vom Krümmer gesaugt wird. :/

Also auf jeden Fall was, wo Erfahrungen gefragt sind. Very Happy

Vorab danke und Gruß
Frankenwolf
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
shar
CW-Team


Anmeldedatum: 22.01.2005
Beiträge: 5218
Fahrzeug: Toyota Auris HSD
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 17:43    Titel:

Hyhy!

Ich würde diesen nicht weg machen, da der Motor sonst nur länger braucht, bis er warm wird.
Wenn die Klappe im Lufi-Kasten funzt, stellt der auch, wenns wärmer wird selber auf "kalte " Luft um.


Schöne Grüße ~Shar~


PS: Vergaser haben die Cinque´/Seicentos keinen mehr.
Benutzer-Profile anzeigen
frankenwolf



Anmeldedatum: 08.02.2005
Beiträge: 50
Fahrzeug:
Wohnort: Oberfranken, in Bayern ganz oben.gif

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 21:48    Titel:

... aber der Wasseranschluss am Ansaugkrümmer bzw das durchfließende Wasser heizt auch bei warmen AussenTemp. :/
Noch aus den alten C-Kadett GTE Zeiten haben wir die Drosselklappenheizung einfach weggelassen und zusätzlich die Ansaugeinheit per FlexRohr oder Lufthutze mit Fahrluft gekühlt. Gut, möglicherweise gibt es hier im Forum Erfahrungen, mal sehn ,was noch kommt. :ja:
Danke, für die Meldung.
Gruß
Frankenwolf
Benutzer-Profile anzeigen
Cinque_Rosso



Anmeldedatum: 07.09.2004
Beiträge: 869
Fahrzeug:
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 22:02    Titel:

Das scheint wie so oft ne Glaubensfrage zu sein... die Carbon-Airbox hat ja auch keene Luftvorerwärmung mehr, genauso wies bei nem offenen Luffi unerwünscht ist, die warme Umgebungsluft des Motors anzusaugen - also eher Indizien dafür, dass diese Einrichtung nicht allzu wichtig ist.

Mal ne andere Frage: was genau meint ihr mit "Vergaservorerwärmung"?? Erstens ist das kein Vergasermotor sondern eine Zentraleinspritzung, und zweitens wo sitzt da ne Erwärmungseinrichtung (und wofür)?
Nur damit wir hier nicht aneinander vorbei reden Wink
Benutzer-Profile anzeigen
frankenwolf



Anmeldedatum: 08.02.2005
Beiträge: 50
Fahrzeug:
Wohnort: Oberfranken, in Bayern ganz oben.gif

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 22:18    Titel:

... Einspritzung Very Happy ja, schon klar. Also eine etwas bessere Art eines Vergasers, na halt wegen der Abgasregelung. Razz

Die Ansaugbrücke ist am Kühlwasser angeschlossen, also wie eine Heizung zu sehen und da ist auch ein Fühler eingebaut.
Benutzer-Profile anzeigen
pappa
CW-Team


Anmeldedatum: 25.10.2004
Beiträge: 1616
Fahrzeug:
Wohnort: Lemgo

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 22:28    Titel:

Das Kühlwasser wird durch den Sockel der Einspritzung geleitet. Das bewirkt, dass die Einspriteinheit schneller warm wird wenn es draußen kalt ist. Eine kürzerer Warmlaufphase inkl. schneller anzupassender Gemischaufbereitung ist die Folge. Wenn der Motor seine Betriebstemperatur hat ist die Einspritzeinheit sowieso genau so warm wie der Motor weil sie nun mal oben drauf sitzt und sich mit erwärmt. Ob mit angeschlossenem oder abgeklemmtem Wasserkreislauf.
In Zeiten mit G-Kat, Lambdasonde, veränderbaren Kennfeldern und den ganzen dazugehörenden Fühlern und Gebern wir das Gemisch sowieso immer auf um die Lambda 1 ausgeregelt. Egal welche Temperaturen vorherrschen (von der Warmlaufphase direkt nach dem Kaltstart mal abgesehen).
Dass das zu C-Kadett-Zeiten mehr gebracht hat als ein aufgeklebter Rallyestreifen muß auch erst bewiesen werden.
Sinn macht das Ganze nur wenn die angesaugte Luft möglichst gleichmäßig kühl gehalten wird weil sie im Verhältnis zu warmer Luft mehr Spritanteile transportieren kann.
Benutzer-Profile anzeigen
Cinque_Rosso



Anmeldedatum: 07.09.2004
Beiträge: 869
Fahrzeug:
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 22:41    Titel:

Na, das nenn ich mal ne qualifizierte und verständliche Antwort! Smile
Benutzer-Profile anzeigen
frankenwolf



Anmeldedatum: 08.02.2005
Beiträge: 50
Fahrzeug:
Wohnort: Oberfranken, in Bayern ganz oben.gif

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 23:05    Titel:

... ja ja, die guten alten C-Kadett Zeiten ...........
Da hat es einen Tuner hier in Oberfranken gegeben, der war schon fasst täglich mit Veränderungen auf dem Leistungsprüfstand. Andere wie ich haben die A9, vor der Grenzöffnung als Teststrecke genutzt und ich hatte keine aufgeklebten Rallystreifen :nein: ;D sondern der Wagen war orschinol gelb/schwarz lackiert.

... ach, is n Alter Hut Cool

... aber ich denke fasst, dass sich eine Veränderung eher nachteilig auf ein modernes Auto mit G-Kat und EURO wasweisichwiehoch auswirken würde.
Benutzer-Profile anzeigen
frankenwolf



Anmeldedatum: 08.02.2005
Beiträge: 50
Fahrzeug:
Wohnort: Oberfranken, in Bayern ganz oben.gif

BeitragVerfasst am: 10.02.2005, 23:09    Titel:

Cinque_Rosso hat Folgendes geschrieben:
Na, das nenn ich mal ne qualifizierte und verständliche Antwort! Smile


.. ja ja, der pappa wirds schon richten ;D
Benutzer-Profile anzeigen
Reiner



Anmeldedatum: 05.11.2004
Beiträge: 52
Fahrzeug: Seicento-Sporting,Nissan-Terrano,Suzuki-Samurai
Wohnort: Biguglia.gif

BeitragVerfasst am: 11.02.2005, 09:00    Titel: Frostprobleme

Bei tiefen Aussentemperaturen vereist der Ansaugtrakt ohne die Vorwärmung des Einspritzkörpers und dann bleibt das Auto stehen!
Das war auch bei den C-Kadetts und bei meinen vielen Käfermotoren mit Doppelvergaseranlagen so.
Wenn Flüssigkeiten verdunsten wirds halt kalt.Bei schnell flüchtigen Flüssigkeiten wie Benzin ist der Effekt naturgemäß stärker als bei zB.Wasser.

MfG.Reiner
Benutzer-Profile anzeigen
frankenwolf



Anmeldedatum: 08.02.2005
Beiträge: 50
Fahrzeug:
Wohnort: Oberfranken, in Bayern ganz oben.gif

BeitragVerfasst am: 11.02.2005, 09:13    Titel:

.. Very Happy C-Kadett war ja auch nur ein Sommerauto :shy:
und der hat sich auch keine Warmluft vom Krümmer geholt, im Gegensatz zum CCS, der ja auf beide Varianten setzt. ...und wenns dann drausen wieder warm wird, is es dann orginal wirklich technisch so gereget, dass er kältest mögliche Luft bekommt.
Benutzer-Profile anzeigen
shar
CW-Team


Anmeldedatum: 22.01.2005
Beiträge: 5218
Fahrzeug: Toyota Auris HSD
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 11.02.2005, 15:07    Titel:

Hyhy!

Die kalte Luft hat eine höhere Dichte und damit mehr Masse = mehr Luft im Zylinder = höhere Füllung und letztlich auch höhere Leistung. Da die korrekte einzuspritzende Spritmenge unter anderem über die Lufttemperatur berechnet wird, hat das ganze auch nix mit dem Transport der Spritteilchen zu tun. So hat fast jedes Auto aus dem Grund einen Lufttemperatursensor.

Wenn der Motor warm ist, ist es schlecht, wenn er die warme Luft ausm Motorraum ansaugt.
Von daher ist die Serienkonstruktion der offenen Lufis im Prinzip nonsens, solange der Filter überm Motor/im Motorraum sitzt, da hilft auch kein mitgelieferter Kaltluftschlauch!


Schöne Grüße ~Shar~
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Zu hohe Temperatur! Fiat Seicento! Thermostat weglassen? Motor 16
Keine neuen Beiträge Kat weglassen = mehr leistung ? Motor 13
Keine neuen Beiträge Gummieschlauch draufmachen oder weglassen? Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 7


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz