Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Youngtimer-Steckbrief in Oldtimer Praxis
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Smalltalk
Die Leute fahren immer aggressiver << :: >> Cinquecento Turbo läuft stabil ? Was beim Kauf beachten ?  
Autor Nachricht
FreeWriter



Anmeldedatum: 21.01.2016
Beiträge: 3
Fahrzeug:
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 10:44    Titel: Youngtimer-Steckbrief in Oldtimer Praxis

Liebe Cinquecentisti!
Ich schreibe gerade den Artikel, dessen erscheinen hier im Forum schon die Runde gemacht hat. Es dreht sich um den Cinquecento Sporting, ich habe bereits mit Eurem Forenmitglied Andreas Synonym "pappa" gesprochen, er hatte hier im forum unter dem Stichwort Kaufberatung vor einiger zeit schon ein paar Punkte und Eigenheiten des Kleinen genannt.
Da er aber schon länger nicht mehr so wirklich Cinque-aktiv ist, bräuchte ich jemanden von Euch, der mir aktuelle, realistische Preise für Sporting-Modelle in mäßigem und sehr gutem Zustand nennen kann.
Zudem weiß ich noch nicht so viel über Ersatzteile: ist alles an Verschleißteilen verfügbar? Wenn ja, wie teuer sind sie und wo kann sie der geneigte Cinque-Fan kaufen? Wie sieht es mit Innenausstattungen aus? Nur gebraucht? Sporting-Sitze sind wahrscheinlich rar, oder? Was kann der Hobbyscharuber selbst machen und was bereitet Probleme?
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir bei diesen Punkten weiterhelfen könntet, am Besten mit einem Namen, den ich im Artikel zitieren kann.
Natürlich weise ich nochmal gesondert auf dieses forum hin.
Dank und Gruß,
Manuel
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
Ratte



Anmeldedatum: 07.06.2006
Beiträge: 4540
Fahrzeug: Cinquecentos
Wohnort: Sachsenring

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 11:21    Titel:

Du hast gleich eine ausführliche PN im Postfach.
Benutzer-Profile anzeigen
Seicento der Erste



Anmeldedatum: 25.07.2014
Beiträge: 1405
Fahrzeug: Fiat Seicento 1.1 mit 54 PS ( MPI )

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 11:29    Titel:

Cinquecento Sporting im guten Zutsand gibt es ab 1000 Euro bis 2000 Euro.

Da ist mir im Moment nur einer bekannt der zu 99,99% Original ist für 2000 Euro. Bj. 1995 mit etwas mehr wie 101.000 Km.


Ersatzteile gibt es sehr viele zu guten Preisen die man gerne bezahlt.


Grundsätzlich kann man da sehr viel selber machen jedoch nicht alles !!
Da spreche ich jetzt die Leute an die z.B. den Luftfilter tauschen, Zündkerzen, Öl-wechsel, Zündkabel, kleinigkeiten eben.

Etwas bewanderte Personen machen, Zahnriemen, Wasserpumpen, Ventildeckel und dazu gehört auch die Nockenwellendichtung ( was sehr viele nicht tauschen ), Fahrwerk ein und ausbauen, Motorhalter tauschen, Elektrische arbeiten, Tank ausbauen und ersetzen, Kotflügel tauschen und noch weitere sachen.


Die extrem schrauben machen alles, Karosserie, Lackierung, Motorinstandsetzung, einfach alles.



Jeder der auf solche kleine Fahrzeug steht und überzeugt davon ist aus vielen unterschiedlichen Gründen auch immer, ist mit dem Fiat sehr gut bedient.
Benutzer-Profile anzeigen
Seicento der Erste



Anmeldedatum: 25.07.2014
Beiträge: 1405
Fahrzeug: Fiat Seicento 1.1 mit 54 PS ( MPI )

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 11:34    Titel:

Ratte hat Folgendes geschrieben:
Du hast gleich eine ausführliche PN im Postfach.



Könnte man aber auch Öffentlich machen !!
Benutzer-Profile anzeigen
FreeWriter



Anmeldedatum: 21.01.2016
Beiträge: 3
Fahrzeug:
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 11:48    Titel:

Danke schon mal für den Input, ich bin auf die Nachricht von Sven "Ratte" gespannt. Er kann es sicher auch öffentlich machen, das liegt aber bei ihm Smile
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueturbo500



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 2920
Fahrzeug: Cinquecento

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 12:31    Titel:

Ratte´s Infos werden sicherlich zu den geeignetetsten gehören;)

zudem sollte mit auch er als "Mr.Cinque" im Bericht erwähnt werden Very Happy

ein paar texte zu den Turbos wäre auch ganz cool.....

welcher Bericht extrem geil geschrieben war, war dieser vor ein paar Monaten über den alten Honda CRX Wink ich meine das war in der "Oldtimer" oder in der "Oldtimer-Praxis"
Benutzer-Profile anzeigen
Ratte



Anmeldedatum: 07.06.2006
Beiträge: 4540
Fahrzeug: Cinquecentos
Wohnort: Sachsenring

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 12:32    Titel:

Hallo Manuel,

auf deinen kommenden Artikel habe ich schon viele Jahre gewartet! Ich beschäftige mich seit 2001 intensiv mit dem Cinquecento. Über die Jahre sind an die 40 Cinquecentos durch meine Hände gegangen. Mittlerweile habe ich 6 erwählten Schmuckstücke in meiner Sammlung stehen, welche mir für die nächsten Jahre als künftige Oldtimer zur Verfügung stehen sollen. Ich habe mir ein großes Netzwerk nach Polen und Italien aufgebaut unter dem Pseudonym „Cinquecentoricambi“. Ich sammle im Prinzip alles was mit diesen Autos zu tun hat, von Literatur, Zeitungsartikel, Modellautos, Modellbausätze, Motorsports-Teile von ABARTH, exotisches und vieles mehr. Gäste, die mich in meiner Halle besuchen, schwärmen immer von meinen kleinen privaten Museum.
Ich möchte dir deine Fragen objektiv beantworten.
Die aktuelle Preiseinschätzung für Sporting Modelle kristallisiert sich schon bei Mobile.de und Co: der Preisunterschied vom mäßigen bis guten Zustand schlägt im Kaufpreis von dreistellig auf vierstellig um. Man kann durchaus für einen gut gepflegten Cinquecento im erhaltenswerten Zustand 1500 € (Spanne 1200-1700€) ausgeben und verlangen. Mäßige Modelle sind für bis zu 1000 € zu erhalten. Dabei kann es schon mal Schnäppchen für 500-700 € geben. Die Fahrzeuge sind am preislichen Tiefpunkt angelangt. Für das potenzielle Käufer-Klientel stellt sich häufig die Frage, wie viel Monate hat das Fahrzeug noch Rest-TÜV, um sich dann auf den Schrottplatz zu verabschieden.
Hinweis zum Modell Sporting: In Deutschland war diese Ausstattung das am meisten importierte Modell und stellt somit keinen Exoten dar. Wer Lust auf einen exotisches Modell hat, der soll sich einen Fiat Cinquecento mit 700 cm³ und zwei Zylindermotor suchen (Importversion aus Osteuropa) oder einen von den weniger als 1000 umgebauten Novitec Turbo Umbauten mit 101 PS sichern . Um letztere Version Kreisen die gierigen Geier. Für die Turbos sind Preise bis 3000,-€ üblich.
Aus diversen Fahrzeugschlachtungen und Ersatzteilverkäufen habe ich ein sehr gutes Gefühl erhalten, wie es um die Ersatzteilversorgung der Autos bestellt ist. Generell kann man sagen, dass es an Verschleißteilen in der Regel alles sehr günstig gibt. Kritischer sind folgende fahrzeugspezifischen Teile zu erhalten: Steinschlagschutzdecke aus Kunststoff am Radlauf hinten/Tankklappenseite. So eine Kunststoffecke zu erhalten gleicht einem Sechser im Lotto. Da im Laufe der Jahre der Kunststoff sehr spröde geworden ist (wahrscheinlich auch durch den Kontakt mit Benzin) ist diese Ecke bei nahezu jedem Fahrzeug Weg geplatzt. Was es definitiv auch nicht mehr als Ersatzteil gibt sind die Schaltseilzüge, bei welchen die Gummischutzmanschetten immer defekt sind. Durch den Eintritt von Schmutz und Wasser gehen diese irgendwann kaputt. Ein weiteres selten gewordenes Fahrzeugteil ist der Hinterachsträger/Achskörper. Dieser rostet gern an den Auflageflächen zur Karosserie durch und ist der TÜV-Scheidungsgrund schlechthin. Im Nachgang können noch folgende Teile erwähnt werden: Heizungswiderstand, Scheibenwischermotor und Tankentlüftungs-Ventil. Diese gibt es auch nicht mehr neu und werden des Öfteren bei mir bestellt.
Bezugsquellen für Ersatzteile findet man im Internet oder beim örtlichen Teile Händler. Dank sei hier die Großserientechnik der Motoren (die FIRE Motoren gab es schon im Uno/Panda) sowie die technische Verwandheit zum Seicento. Erwähnenswert sei hier ein polnischer Internetshop, der von Fiat die restlichen Lagerbestände aus dem Werk Tychy aufgekauft hat und somit noch viele Knipse, Kunststoffteile, Scharniere usw. für günstige Preise vorrätig hat. Ich habe diesen Händler vor drei Jahren persönlich in Polen besucht und Einführung in seinem Lager erhalten.
Die Sitzgarnituren sind im guten Zustand noch zu finden (ich erinnere, meist importiertes Modell Deutschland). Ich habe schon viele Fahrersitze gesehen, die im oberen Drittel an der Rückenlehne gebrochen waren. Bei Bedarf kann ich das gerne erläutern. Was ebenfalls selten zu erhalten ist, sind nicht durchgeniffelte Passform/Bodenteppiche. Da der Cinquecento eine recht enge Pedalerie hat, ist der Teppich im Bereich des Gaspedals häufig durchgesteuert. Sporting-typisch sollte man sich das Lederlenkrad und den Zustand der roten Sicherheitsgurte betrachten. Diese gibt es zum Glück auch noch auf vielen Sportplätzen, aber für welche im guten Zustand sucht man doch etwas länger.
Der Fiat Cinquecento ist das perfekte Auto sich um als Quereinsteiger mit dem Schrauben vertraut zu machen. In unserem Forum finden sich sehr viele User, die beruflich nichts mit dem Kfz-Gewerbe zu tun haben und dennoch bemerkenswerte Schrauber- und Restaurationstalente entwickelt haben. Dank sei dafür dem Forum, der vorhandenen Literatur und den Reparaturleitfäden (Etzold: Fiat Cinquecento 1993 - 1998 (40-55 PS) So wird´s gemacht - Band 123).


Zuletzt bearbeitet von Ratte am 27.01.2016, 12:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
CW-Team


Anmeldedatum: 13.12.2004
Beiträge: 1489
Fahrzeug: Cinquecento Sporting

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 12:40    Titel:

Klasse Sven...seriös geschrieben.

Damit kann der FreeWriter etwas anfangen.

Gruß Stefan
Benutzer-Profile anzeigen
113



Anmeldedatum: 20.05.2013
Beiträge: 213
Fahrzeug: Fiat Cinquecento Sporting gelb
Wohnort: Untergruppenbach

BeitragVerfasst am: 27.01.2016, 23:56    Titel:

Große Klasse Sven,
erwähnen könnte Mann noch die großteils verzinkte Karrosserie, welche in den hinteren Endspitzen an den Stoßstangenecken kontrolliert werden sollte,
das sind typische Roststellen, sowie die hinteren Radläufe und die Schwellertropfkante . Wenn dort kein Rost vorhanden ist, dann ist der Wagen in aller Regel noch brauchbar. Motor ölfeucht steht bei fast jedem Auto im HU- Bericht, das ist fast schon normal.

Gruß Bernd
Benutzer-Profile anzeigen
rasfix



Anmeldedatum: 31.03.2009
Beiträge: 2535
Fahrzeug: unter anderem Cinquecento Sporting, Seicento S MPI
Wohnort: Berlin / Kolberg Brbg.

BeitragVerfasst am: 28.01.2016, 10:23    Titel:

Hej,

bei den prima ausgeführten Tipps von "Ratte" Sven sollte ein Bericht aus dem Forum nicht vergessen werden:
Die überaus informative , reich bebilderte und launig geschriebene Geschichte über die Restaurierung eines "fiat - gelb" , eines gelben (was sonst?) Cinquecento Sporting, bis hin zum " Besser- als- Neu- Wagen".

Mir fällt leider der korrekte Titel des Thread nicht ein, andere User, z.B. @Ratte, oder sogar @fiat- gelb erinnern sich sicher.


Gruß+ Wink
Benutzer-Profile anzeigen
ManfredS



Anmeldedatum: 01.06.2009
Beiträge: 3505
Fahrzeug: Cinque Turbo
Wohnort: 83059

BeitragVerfasst am: 28.01.2016, 11:04    Titel:

rasfix hat Folgendes geschrieben:
...
Mir fällt leider der korrekte Titel des Thread nicht ein...


Du meinst den hier:
http://www.cento-world.de/wer-schre.....chreibt-nicht-t32847.html


zum Thema:
Es ist ja schon fast alles geschrieben, dank Sven auch sehr fundiert.

Als nicht so erfreulichen Aspekt könnte man ja auch noch anmerken, dass der größete Feind des Cinquecento in der Regel seine Besitzer/Fahrer sind.
Mit Ausnahme einiger Enthusiasten, die auch hier so ziemlich alle vertreten sein dürften, besteht die Große Masse der Cinquefahrer/innen aus Menschen, die das Auto haben, einfac weils billig ist, Dann werden solche Autos entsprechend nicht geschätzt, und noch viel weniger gewartet oder gar gepflegt. Ein Berg an Wartungsstau und allenfalls Billigstreparaturen, Runterreiten bis zum Gehtnichtmehr und Vernachlässigung der Servicearbeiten sind leider die Regel und nicht die Ausnahme. Das ist hier genauso wie bei vielen anderen billigen Verbrauchsautos.
Entsprechend muss man ein Auto nicht nur genau bzgl der Schwächen in Sachen Rost und Technik anschauen, sondern auch genauso genau in Pflegezustand bzw Grad der Vernachlässigung.


PS: @freewriter, schönen Gruß an den Daniel


Zuletzt bearbeitet von ManfredS am 28.01.2016, 11:24, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8403
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,Cinquecento G-Tech Turbo

BeitragVerfasst am: 28.01.2016, 11:13    Titel:

Ja, dem ist nix hinzuzufügen.
Benutzer-Profile anzeigen
darkca



Anmeldedatum: 20.02.2009
Beiträge: 1963
Fahrzeug: Cinquecento 1.108 T
Wohnort: im Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 28.01.2016, 22:52    Titel:

Perfekt Sven!
Benutzer-Profile anzeigen
FreeWriter



Anmeldedatum: 21.01.2016
Beiträge: 3
Fahrzeug:
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 29.01.2016, 12:02    Titel: Danke!

Liebe cinquecentisti!
Danke für Eure Beiträge und die tatkräftige Unterstützung durch Sven und Andreas! Das Heft liegt ab 11. februar am Kiosk. Ich freue mich über Eure Resonanz an die redaktion.
Grüße,
Manuel
Benutzer-Profile anzeigen
Ratte



Anmeldedatum: 07.06.2006
Beiträge: 4540
Fahrzeug: Cinquecentos
Wohnort: Sachsenring

BeitragVerfasst am: 29.01.2016, 14:41    Titel:

Ich freue mich schon riesig auf die Printausgabe!
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Praxis Frage an die Profis - Fahrwerk- / Reifen-Verhalten Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 21
Keine neuen Beiträge JOM Youngtimer-Serie > Qualität ??? Interieur 0


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz