Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


Zahnriemen wechseln bei Fiat Ulysse 2,0i 16v

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Fiat Forum für Fiat 500, Panda, Punto, Bravo, Freemont, Sedici, Qubo und weitere
Punto HGT, was sagt ihr zu diesem Angebot? << :: >> Abarth 500 Lenkrad in Panda 100hp  
Autor Nachricht
abarthcinque



Anmeldedatum: 04.04.2010
Beiträge: 472
Fahrzeug: Seicento 1,1 Sporting MPI Abarth
Wohnort: 86356 Neusäß

BeitragVerfasst am: 18.09.2011, 20:15    Titel: Zahnriemen wechseln bei Fiat Ulysse 2,0i 16v

Hallo zusammen,

ich habe da mal 'ne Frage an alle die in einer FIAT-Werkstatt als Mechaniker arbeiten.

Ich möchte bei meinem Fiat Ulysse 2,0i 16v, Typ 179, EZ 11/2004, den Zahnriemen wechseln und wollte nun wissen, ob man irgendein Spezialwerkzeug benötigt, oder ob andere Hilfsmittel, wie z.B. Bohrer zum abstecken, ausreichen.

Es versteht sich von selbst, daß ich Wasserpumpe und Keilrippenriemen mitwechsle, möchte mit meiner Frage lediglich vermeiden, daß ich bei halb zerlegtem Motor feststelle, daß das ein oder andere Spezialwerkzeug nötig wäre.

Vielen Dank im vorraus.
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
shar
CW-Team


Anmeldedatum: 22.01.2005
Beiträge: 5187
Fahrzeug: Toyota Auris HSD
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.09.2011, 18:37    Titel:

Servus.

Mh, ich sag es mal so, ich brauche kein Spezialwerkzeug - das brauche ich aber z.B. für rein den Zahnriemenwechsel auch nicht bei den Fiat 1.2/1.4 16V, 1.6 16V, 1.8 16V und 2.0/2.4 20V, obwohl da einige der Meinung sind, es ginge nicht ohne.
Einige "Experten" kommen dann auch immer mit Parolen, von wegen "keine fachgerechte Reparatur", was völliger Humbug ist, sofern man den weiß und kann, was man tut.

Ansonsten, wenn du Sperrstife verwenden willst, da kannst auch 8er Bohrer verwenden.

Wenn du die Spannrolle erneuerst, dann achte darauf, daß das Trägerblech des Spanners in die Versteifung des Gehäuses (Motor) richtig eingehängt ist, sonst verbiegst du das Blech beim Anziehen der Rolle.


Grüßle ~Shar~

PS. Kurze Frage, rein aus Interesse. Wie oft (gemäß Laufleistung) musstest du schon die Zündspulenbrücke wechseln?
Wenn noch nicht, wieviel KM bis du mit dem schon unterwegs?
Benutzer-Profile anzeigen
abarthcinque



Anmeldedatum: 04.04.2010
Beiträge: 472
Fahrzeug: Seicento 1,1 Sporting MPI Abarth
Wohnort: 86356 Neusäß

BeitragVerfasst am: 19.09.2011, 21:11    Titel:

Servus Shar,

erstmal danke für Deine Antwort, ich hab' mir schon fast gedacht, daß Bohrer zur Fixierung ausreichen.

Nachdem bei diesem Motor scheinbar keine OT-Makierungen vorhanden sind, möchte ich halt sichergehen, daß es mir nicht die Nockenwellen verdreht, falls noch etwas "Druck in einem Topf" ist. Dann geht nämlich die ganze S....ße los, mit Ventildeckel ab.... u.s.w. - das geht bei dem Ulysse super, da der Motor sehr sehr weit hinten verbaut ist. Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Zu Deiner Frage kann ich nur sagen, daß bei dem Auto noch keinerlei Reparaturen angefallen sind, abgesehen von Servicearbeiten und Bremsen.
Das Auto habe ich seit 5Jahren und es hat ca. 75tkm auf der Uhr.

Hoffentlich bleibt das auch so, ich habe da scheinbar 'nen ziemlichen Glücksgriff gemacht. Ein Bekannter hat mit seinem 2004er 2,2jtd-Ulysse richtig in die Kacke gelangt - eine Reparatur jagt die andere.

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen
JohnnyB



Anmeldedatum: 11.05.2009
Beiträge: 1783
Fahrzeug: Barchetta A/C-Style
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: 19.09.2011, 21:15    Titel:

also ich würde den Ventildeckel herunternehmen und die Nockenwellen markieren. Also die Lage zu den Lagerböcken. Einfach mitm Lackstift bissel Farbe rauf. Dann kannst du sehen, ob sich was verdreht hat.
Unten an der KW würde ich auch noch 2 Markierungen machen.

Dann kannst du sichergehen, dass alles passt.

gruß johnny
Benutzer-Profile anzeigen
shar
CW-Team


Anmeldedatum: 22.01.2005
Beiträge: 5187
Fahrzeug: Toyota Auris HSD
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.09.2011, 23:10    Titel:

Servus.

Yep, Ventildeckel würde ich auch nicht runter machen, wozu auch, ist meine ich, aber auch nicht vom Hersteller vorgesehen für den Zahnriemenwechsel.

Diese Spielerei gibt es bei Fiat tendenziell nur beim 1.8 16V, 2.0/2.4 20V und natürlich bei einigen Alfa-Maschinen.

WaPu ist anzuraten. Die sind beim Wechsel des Riemens anhand des KM-Intervalls zu 90% (leicht) undicht.
Spann- und Umlenkrollen machst du auch mit, oder?


Wenn du bisher nix rein gerichtet hast, dann hast du ein echt gutes Fahrzeug erwischt. Normal gehen die Traggelenke recht schnell kaputt (die richtigen Schwingen im Zubehör zu bekommen, klappt meist nicht auf Anhieb), die Zündspulenbrücke ist auch so eine schwäche bei den BZ.
Kabelbrüche im Kabelbaum am Unterboden für die hinteren ABS-Sensoren und bei den Diesel mit Additiv-System für den Reed-Kontakt am Tankstutzen sind auch häufige Probleme, einschließlich dem Reed-Kontakt (nur DS) selber.
Bei sehr hoher Laufleistung (jenseits der 200tkm) bekommen die auch solche Probleme im Innenraum, gerade mit den Leitungen vom Bus-System.
Bruchstellen sind zu 99% dort, wo der Kabelbaum (zu fest) mit Kabelbinderklipps befestigt sind.
Mit dem Alter bekommen sie Kontaktprobleme mit den Lampenfassungen der Frontblinker - Fassung gibt es nicht einzeln, nur komplett mit SW. Da würde ich empfehlen, die mal raus zu machen (Bajnonetverschluss - kommst im Blindflug auch ran, ohne groß was zu zerlegen) und die mal vorsorglich sauber machen und nach biegen (geht spz. um die Kontakte für die Fassung zum Scheinwerfer). Nach Biegen aber nicht übertreiben, sonst geht es hinterher gar nicht mehr.

Sonst jedoch ein recht unproblematisches und zuverlässiges Fahrzeug.

Was ich tendenziell versuchen würde zu vermeiden, ist es die Batterie abzuklemmen - verliert dann, je nach Ausstattung, einige Einstellungen/Kalibrierungen.

Beim Ausbau vom Radio ist, vorsicht geboten. Da hängt, je nach Ausstattung, hinten ein extrem kurz gehaltenes Lichtleiterkabel dran - zieht man das Radio, wie man es gewohnt ist, einfach raus, bricht/reißt das Teil gerne ab und dann wird es teuer.

Hast du eigentlich schon das Facelift-Modell mit dem Boardnetz von Fiat?
Unterscheidung:
PSA (altes Modell, Boardnetz von den Franzosen): OBD-Diagnosebuchse im kleinen Fach unter dem Lenkrad.
Fiat (FL, Boardnetz von Fiat (deutlich besser)): OBD-Diagnosebuchse in der Mittelkonsole, hinter/in dem Fach unten, linke Seite.


Grüßle ~Shar~
Benutzer-Profile anzeigen
abarthcinque



Anmeldedatum: 04.04.2010
Beiträge: 472
Fahrzeug: Seicento 1,1 Sporting MPI Abarth
Wohnort: 86356 Neusäß

BeitragVerfasst am: 20.09.2011, 17:59    Titel:

@ shar:

FIAT hat Lichtleiter??? Ist ja der Wahnsinn!!!

Ich arbeite seit 20Jahren bei BMW, da gibt es Lichtleiter schon lange und man kann diese mit speziellen Werkzeugen auch instandsetzen.

Ich selber habe Lichtleiter aber auch schon mit Schrumpfschläuchen repariert. Man muss (bei einer Unterbrechung) lediglich beide Leiterenden sauber mit einer scharfen Klinge "abschneiden" und dann mittels des Schrumpfschlauches wieden "zusammenhalten". Der Lichtleiter sollte dann aber so verlegt werden, daß er nicht unter Spannung steht und evtl. wieder auseinandergezogen wird.

Vielen Dank auch für Deine Tipps, was so alles kaputtgehen kann.


Gruß
Benutzer-Profile anzeigen
shar
CW-Team


Anmeldedatum: 22.01.2005
Beiträge: 5187
Fahrzeug: Toyota Auris HSD
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 20.09.2011, 21:58    Titel:

Servus.

Naja, wozu auch auf eine teure, etwas aufwendigere Technik setzten, wenn aktuell noch kein Bedarf in höheren Übertragungsgeschwindigkeiten besteht.

Instand setzbar sind die Leiter, yep.

Welche System sind bei BMW denn via Leichtleiter vernetzt?


Grüßle ~Shar~
Benutzer-Profile anzeigen
abarthcinque



Anmeldedatum: 04.04.2010
Beiträge: 472
Fahrzeug: Seicento 1,1 Sporting MPI Abarth
Wohnort: 86356 Neusäß

BeitragVerfasst am: 21.09.2011, 21:20    Titel:

Servus Shar.

Bei BMW ist das ganze Kommunikationsgedöhns, wie Radio, Telefon, Navi usw., via Lichtleiter vernetzt.

Gruß
Benutzer-Profile anzeigen
abarthcinque



Anmeldedatum: 04.04.2010
Beiträge: 472
Fahrzeug: Seicento 1,1 Sporting MPI Abarth
Wohnort: 86356 Neusäß

BeitragVerfasst am: 28.12.2011, 17:09    Titel:

Hallo zusammen.

Ich wollte nur kurz Bescheid geben, daß ich gestern den Zahnriemen an meinem Ulysse gewechselt hab' und leider bei halb zerlegtem Motor feststellen musste, daß es ohne Spezielwerkzeug doch nicht weiter geht.

Das Problem war folgendes: Das Kurbelwellenrad ist lose auf der Kurbelwelle und wird lediglich über den Schwingungstilger "festgeklemmt". Das bedeutet nach dem Lösen der Zentralschraube, mittels Schlagschrauber, lockert sich diese um etwa zwei Umdrehungen und dann geht dank Schraubensicherung nichts mehr. Nur die Kurbelwelle dreht sich.

Da der Absteckdorn aber einen Durchmesser von ca. 4-5 cm hat, ist mit einem Bohrer nicht viel auszurichten.

Also bin ich ab zum nächsten Fiathändler und habe nach entsprechendem Spezialwerkzeug gebettelt. Nachdem ich aber die Ersatzteile nicht bei ihm gekauft habe, wollte er dieses nicht rausrücken. Dann ist ihm aber eingefallen, daß er in Kürze bei 'nem BMW (ich arbeite bei BMW) den Fehlerspeicher auslesen lassen muß und ich kam doch noch zum heißersehnten Spezialwerkzeug.

Der Grund warum ich das hier schreibe ist folgender: Um das oben beschriebene Problem zu vermeiden, habe ich diesen Thread verfasst. Mit dem Ergebnis - VOLL FÜR DIE KATZ!!!

Wenn also jemand nach entsprechenden Spezialisten fragt, dann überlasst das antworten auch denjenigen.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Fiat Forum für Fiat 500, Panda, Punto, Bravo, Freemont, Sedici, Qubo und weitere Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Chiptuning für Fiat. Smalltalk 6
Keine neuen Beiträge fiat uno Fiat Forum für Fiat 500, Panda, Punto, Bravo, Freemont, Sedici, Qubo und weitere 0
Keine neuen Beiträge Fiat Seicento Novitec (GFK) Frontstosstange gerissen -.- Probleme 3
Keine neuen Beiträge [VERKAUFT] Verkaufe meinen Fiat Panda 100hp Fiat Forum für Fiat 500, Panda, Punto, Bravo, Freemont, Sedici, Qubo und weitere 1
Keine neuen Beiträge Fiat Seicento 1.4 16v von Mefisto Show-Off 10


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz