Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht


ZKD-Schaden (Bilder)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor
16V Tuning << :: >> Anschluss Schläuche an Einspritzeinheit  
Autor Nachricht
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 08:19    Titel: ZKD-Schaden (Bilder)

Moin,
nachdem unser kleiner Familienrennwagen in letzter Zeit schon irgendie unruhig lief und ich glatt einen verschlissenen Motor im Auge hatte, hier mal ein paar Eindrücke des wirklichen Verursachers. Ich denke mal, das spricht für sich Wink

Ach ja, der Kleine hat ja auch erst 149.000km runter Wink

Gruß
Roman



PS: Die Bilder von den Zylindern (am Schluß) zeigen schon die gereinigte und nachgehonte Variante. Vorher waren die oberen 2cm fast blank und auch die eine oder andere Ölkohleriefe vorhanden.



IMG_20150424_171254.jpg
 Beschreibung:
Das schwarze Schaf Nr.1 in trauter Viersamkeit
 Dateigröße:  204.75 KB
 Angeschaut:  451 mal

IMG_20150424_171254.jpg



IMG_20150424_171230.jpg
 Beschreibung:
Zylinder 4 - oder: Chic ist anders
 Dateigröße:  384.38 KB
 Angeschaut:  388 mal

IMG_20150424_171230.jpg



IMG_20150424_171214.jpg
 Beschreibung:
Zylinder 1, genannt "der Versoffene"
 Dateigröße:  326.96 KB
 Angeschaut:  340 mal

IMG_20150424_171214.jpg



IMG_20150424_171159.jpg
 Beschreibung:
erster Eindruck nach Enthauptung
 Dateigröße:  281.42 KB
 Angeschaut:  375 mal

IMG_20150424_171159.jpg




Zuletzt bearbeitet von RomanL am 25.04.2015, 09:49, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen
+++ Werbung +++
Diese Werbung verschwindet, sobald Du dich einloggst!
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 08:24    Titel: Details

Hier ein paar nähere Aufnahmen. Man beachte die Durchbrandstellen, die garantiert nicht erst 2 Tage da sind. Der Wagen lief trotzdem vmax und zog wie Hulle.

Robustes kleines Biest Wink



IMG_20150424_171410.jpg
 Beschreibung:
tief angefresse - also Abziehen ;-(
 Dateigröße:  227 KB
 Angeschaut:  321 mal

IMG_20150424_171410.jpg



IMG_20150424_171404.jpg
 Beschreibung:
da ging's durch
 Dateigröße:  218.32 KB
 Angeschaut:  284 mal

IMG_20150424_171404.jpg



IMG_20150424_171312.jpg
 Beschreibung:
...und so siejt's aus...
 Dateigröße:  183.87 KB
 Angeschaut:  242 mal

IMG_20150424_171312.jpg



IMG_20150424_171257.jpg
 Beschreibung:
so sollte es aussehen
 Dateigröße:  199.2 KB
 Angeschaut:  270 mal

IMG_20150424_171257.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 08:32    Titel: der Block stimmt schon mal

Teil 1 (Zylinder) ist nun wieder montagebereit, aber Teil 2 (Kopf) muß Mo erst mal zum Instandsetzer und abgezogen werden. Mit den Furchen kriegt man ihn sonst nicht dicht ;-(


IMG_20150424_204734.jpg
 Beschreibung:
Wenn die Ventilführungen nicht ausgeschlagen sind, sollte das wieder richtig gut werden.
 Dateigröße:  1.61 MB
 Angeschaut:  263 mal

IMG_20150424_204734.jpg



IMG_20150424_204658.jpg
 Beschreibung:
Und nun vergleicht mal mit Post 1 ;-)
 Dateigröße:  181.7 KB
 Angeschaut:  309 mal

IMG_20150424_204658.jpg



IMG_20150424_204648.jpg
 Beschreibung:
so hat man's gern - das Öl haftet wieder, die Kohle ist weg...
 Dateigröße:  828.03 KB
 Angeschaut:  273 mal

IMG_20150424_204648.jpg



IMG_20150424_204643.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  937.36 KB
 Angeschaut:  222 mal

IMG_20150424_204643.jpg



IMG_20150424_204638.jpg
 Beschreibung:
gereinigt, gehont, geölt...
 Dateigröße:  1022.16 KB
 Angeschaut:  231 mal

IMG_20150424_204638.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
bbcreativo



Anmeldedatum: 23.09.2011
Beiträge: 1695
Fahrzeug: Cinquecento Sporting Serie +XX, Gelb

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 10:53    Titel:

Die markierte Stelle würde ich mir, an Deiner Stelle, noch mal genauer ansehen.


Cutout.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  1.11 MB
 Angeschaut:  369 mal

Cutout.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
Manni



Anmeldedatum: 17.02.2008
Beiträge: 7622
Fahrzeug: cinquecento09/70HP /Diplomat V8
Wohnort: NRW / ME

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 14:21    Titel:

Kann man auf dem Bild zwar schlecht beurteilen, aber ich würde behaupten
da ist nach 20Tkm die Kopfdichtung wieder hin, wenn die überhaupt so lange hält.
Eigentlich müsste der Block auch geschliffen werden!
Benutzer-Profile anzeigen
bbcreativo



Anmeldedatum: 23.09.2011
Beiträge: 1695
Fahrzeug: Cinquecento Sporting Serie +XX, Gelb

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 14:28    Titel:

Idea Exclamation
Benutzer-Profile anzeigen
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 06:49    Titel: Block ok

Der Block ist absolut i.o. Das sieht schlimmer als es ist und ist eigentlich nur der Dreck, der dort durch das schleichende Lösen der ZKD abgelagert ist. Weggebrannt ist da nix. Ja, ich geb zu, ich war zu faul, die Oberkante jetzt schon abzuziehen Wink

Ich hab schon deutlich schlimmere Kandidaten auf der Bühne gehabt, weniger km, weniger getreten,...und trotzdem stärker verschlissen.... Dieser Motor ist nahezu jungfräulich gut erhalten Wink Der Zylinder hat keinerlei Stufe und die Kolben kippeln nur unmerklich. Zylindermaße sind perfekt und keine messbare Ovalität vorhanden.

Das eigentliche Problem war bzw. ist der Kopf. Die Schraube zahnriemenseitig hinten war auch spürbar loser als der Rest. Aber nach 150Tsd km ist das ok. Selbst die Ventilschaftabdichtungen sind noch einwandfrei.

Witzigerweise ist der Kopf zwar angefressen, aber es ist absolut nicht verzogen (ich hab ne spezielle Richtplatte dafür) und auch original und noch nie abgezogen (die Schlagmarke ist noch sichtbar). Insofern Respekt für Fiat, sowas seh ich wirklich selten - vor allem bei deutschen Autos nahezu gar nicht.

Was die "Schäden" am Block angeht, so habe ich schon deutlich schlechtere Kandidaten saniert, und die haben alle noch >100Tkm danach gemacht - ohne jemals wieder am Kopf zu lecken und mit teilweise deutlich höheren Belastungen Wink Da verfall ich also nicht in Panik wegen so kleiner Schrammen.
Trotzdem Danke für den Hinweis!

Gruß
Roman



PS: Ich hab übrigens in 30 Jahren nur einen einzigen Block in der Hand gehabt, der wirklich abgerichtet werden mußte - und das war ein uralter 6-Zylinder Reihenblock. Ich weiß ja nicht, wo das immer herkommt, aber den Block abziehen ist 1. nahezu immer unnötig und 2. ohne neue (niedrigere) Kolben eigentlich auch gar nicht möglich - zumindest nicht bei Motoren mit serienmäßigem Überstand (wozu der 176er auf jeden Fall gehört). Es gibt nur wenige Motoren, bei denen ein Abrichten vorgesehen/erlaubt ist - aber dann bekommt man auch dickere Dichtungen dafür (z.B. VW 827er). Für den 176er Fiat-Motor finde ich solche Dichtungen nirgendwo...ergo nix Schleifen/Abrichten.
Benutzer-Profile anzeigen
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 28.04.2015, 08:01    Titel: Update

So, Kopf ist zum Schweißen + Schleifen und wird auch gleich in Sachen Ventile überarbeitet. 4 Ventile waren leicht undicht, eines stark (ist aber alles heil, sind nur inimale Verzüge und Pittings).
So eine Komplettüberholung macht sozusagen einen neuen Kopf draus.

Zur Info für Leute, die irgendwann mal entscheiden müssen, ob neu oder überarbeiten lassen: Überarbeitung in diesem Umfang (4 Stellen aufschweißen, Planabziehen -1/10, 8 Ventile nachdrehen und einschleifen, 8 Schaftabdichtungen neu, Kopf abdrücken und Reinigen ca. 220,- brutto).
Einstellen mach ich dann wieder selbst, aber das sind maximal 25,- drauf, wenn es der Instandsetzer macht.

Alternativ dazu kann man sich auch einen "neuen" gebrauchten Kopf für 80-150,- vom verwerter holen. Aber oftmals sind die ja auch icht neu auf den Schrott gekommen - haben also annähernd den selben Überarbeitungsumfang... Nackt und nagelneu = 650,-...(und dann schon als 3rd party)

Vorteil instandgesetzter Köpfe: Da verzieht sich nix mehr .-)

Gruß
Roman
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4558
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 28.04.2015, 08:05    Titel:

Warum verzieht sich da nichts mehr bei instand gesetzte Kopfe?
Benutzer-Profile anzeigen
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 28.04.2015, 10:11    Titel: Verzug Köpfe

Der Verzug eines Zylinderkopfes kommt vorrangig aus den eingelagerten Spannungen aus der Herstellung (Gußabkühlung und Gefügebildung). Der Kopf wird dann nach dem Guß sofort mechanisch endbearbeitet und hat in diesem innerlich total verspannten) Zustand erstmal die nötigen Genaumaße. Baut man ihn nun ein, ist das auch ok so, denn sonst bekäme man ihn nicht gleichmäßig fest.

Während des Betriebes entspannt sich der Kopf durch interkristalline Um- und Auslagerung (sieht man super, wenn man sich Mikroskop-Schliffe von verschiedenen Zonen des Kopfes nach mehreren tausend km anschaut). Manche Zonen werden dabei entspannt, andere weiter gespannt. Das Gefüge paßt sich dabei den erforderlichen Spannungsverläufen soweit an, daß der Kopf ein stabiles inneres Gleichgewicht entwickelt. Mancherorts reißt er dadurch dann leider auch (VW-Wk-Diesel z.B. Wink

Baut man den Kopf nun ab (äußere Einzwängung fällt weg), entspannt er sich auf eine neue Form, die anders aussieht als die Ursprungsform, die aber im Inneren nun stabil und ausgeglichen ist.
Wird der Kopf nun auf die neue Form geplant, so ist das eine, bei der er schon im inneren Gleichgewicht ist und sich künftig auch nicht mehr weiter verändert.
Baut man einen solchen Kopf dann nach ein paar tausend km wieder ab, so ist der Verzug nur noch minimal bis gar nicht mehr vorhanden - und dabei ist es total piepegal, in welcher Reihenfolge man die Kopfschrauben löst oder anzieht.

Das Verziehen hat ausschließlich mit inneren Spanungen und dem Abbau derselben im Betrieb zu tun. Das ganze Thema Anzugsreihenfolge hat ausschließlich mit dem gleichmäßigen Dichtsetzen der flächigen ZKD zu tun.

Bei Großmotoren (z.B. Schiffsdiesel) und Rennmotoren, die häufiger mal geköpft werden müssen, baut man vor der Endbearbeitung im Neuzstand eine sogenannte Auslagerungsphase ein - ein kontroliertes Glühen, Rütteln, Abkühlen, manchmal in zig Durchläufen. Erst danach geht der Kopf in die Endbearbeitung auf Genaumaß.
Für Otto-Normal spart man sich das natürlich. Ergo müssen wir halt später nacharbeiten, wenn das Auslagern der Motor selbst übernommen hat Wink

Problematisch ist das immer dann, wenn z.B. Wirbelkammern im Kopf eingesetzt sind. Diese werden u.a. mit Überstand eingesetzt, um sie durch die Dichtung im Kopf festzupressen. Plant man dort nun den Kopf ab, ist die Wk bündig mit der Fläche - ergo fehlt die nötige Zusatzvorspannung. Die Kammer kann sich dan losrütteln und im schlimmsten Fall brechen und im Zylinder landen (ist gar ciht so selten) ;-( Deshalb steht bei solchen Köpfen auch immer: Nachplanen verboten!
Bei Benzinern ist das hingegen piepegal, solange Ventil und Kerzenspitze vom Kolben freigehen.

Ganz simpel, und deshalb setze ich mir lieber einen alten Kopf instand als einen neuen zu kaufen.

Gruß
Roman
Benutzer-Profile anzeigen
bbcreativo



Anmeldedatum: 23.09.2011
Beiträge: 1695
Fahrzeug: Cinquecento Sporting Serie +XX, Gelb

BeitragVerfasst am: 28.04.2015, 10:18    Titel:

Gut erklärt, kann man verstehen Wink
Benutzer-Profile anzeigen
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 28.04.2015, 11:09    Titel:

Danke für die Blumen! Wink

Aber das ist tatsächlich auch durch Erfahrungen (nicht nur meine natürlich) referenziert. Gerade bei Dieselköpfen kann man das auch in Foren etc. sehr gut nachvollzehen (weil u.a. alte VW-Diesel alle paar Jahre wieder mit spontanem ZKD-Durchschlag auftauchen Wink

Gruß
Roman
Benutzer-Profile anzeigen
RomanL



Anmeldedatum: 06.06.2013
Beiträge: 166
Fahrzeug: Seicento Sporting '99 schwarz
Wohnort: nahe Rostock

BeitragVerfasst am: 30.04.2015, 10:23    Titel: Update - ZK aufbereitet

So, heute gibt's Bilder vom aufbereiteten Kopf. Gut zu erkennen sind die Ecken der äußeren Wasserkanäle, wo 3 von 4 nachgeschweißt werden mussten. Auch ein weiterer kanal etwas weiter innen war einfach zu dicht an die ZKD-Ringe abgefressen.

Es wurden anschließend ca. 3/10mm abgenommen und die Wasserkanäle dann wieder auf Maß aufgedremelt (Schweißüberstand). Die Ventilsitze wurden nachgeschnitten und neu eingeläppt, dazu neue Schaftabdichtungen. Die Führungen sind nach fast 150Tkm noch richtg top in Schuß. Das Ausmessen ergab 1/10 tieferen Sitz, so daß leider doch ein Plättchentausch nötig ist.

Knapp 2 Tage + 230,- und der Kopf ist quasi neu... da sag noch mal einer, das lohne nicht... (neu hieße: Kopf neu 650,- + Ventile neu einschleifen 50,- + Ventilschaftabdichtungen 50,- usw. usw. = >750,- - also das Dreifache). der ganze Wagen ostete mich nur 700,- Wink

Ach ja, ohne Aufschweißen wären es eher 180,- Überarbeitungskosten geworden, aber dann wäre der Kopf jetzt noch 3-4/10mm kleiner - quasi an der Grenze des Machbaren (siehe Indexlöcher).

Gruß
Roman



IMG_20150429_185256.jpg
 Beschreibung:
einbaufertig...
 Dateigröße:  275.44 KB
 Angeschaut:  210 mal

IMG_20150429_185256.jpg



IMG_20150429_185245.jpg
 Beschreibung:
Die nächsten 2 Stellen und das Indexloch
 Dateigröße:  237.55 KB
 Angeschaut:  242 mal

IMG_20150429_185245.jpg



IMG_20150429_185238.jpg
 Beschreibung:
wieder auf Originalkontur gedremelt
 Dateigröße:  389.4 KB
 Angeschaut:  194 mal

IMG_20150429_185238.jpg



IMG_20150429_185231.jpg
 Beschreibung:
na, wo wurde geschweißt? ;-)
 Dateigröße:  250.71 KB
 Angeschaut:  213 mal

IMG_20150429_185231.jpg



IMG_20150429_185222.jpg
 Beschreibung:
1x neu
 Dateigröße:  155.21 KB
 Angeschaut:  223 mal

IMG_20150429_185222.jpg


Benutzer-Profile anzeigen
odiugguido10



Anmeldedatum: 24.06.2010
Beiträge: 8013
Fahrzeug: Fiat cinquecento sporting KBS,

BeitragVerfasst am: 30.04.2015, 14:30    Titel:

Trotz allem Romangetexte kommt es wieder zu einem verzug des Kopfes durch zylinderkopfdichtungsschaden zb bei überhitzung da bringt auch die überholung nix.Schön das sich einer die Arbeit macht und das geld investiert.
Aber es wird nun trotz allem kein superkopf daraus.
Diesel +Benziner kann mann nicht miteinander vergleichen.
Ich schreib das nur damit nun keiner denkt der sowas nachmacht ,mann könne nun mit so nem Kopf die sau machen Wink
Benutzer-Profile anzeigen
Cinqueracer



Anmeldedatum: 27.03.2014
Beiträge: 4558
Fahrzeug: Cinquecento Sporting
Wohnort: hessen

BeitragVerfasst am: 30.04.2015, 16:31    Titel:

Laughing Bier
Benutzer-Profile anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fiat Seicento & Fiat Cinquecento Community Foren-Übersicht -> Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 

Ähnliche Beiträge im Fiat Cinquecento und Seicento Forum
Thema Forum Antworten
Keine neuen Beiträge Karosserie Daten/Bilder und Abmaße Fiat Cinquecento Probleme 2
Keine neuen Beiträge Tieferlegungs-Bilder mit Serienbereifung Fahrwerke, Felgen, Reifen & Bremsen 18
Keine neuen Beiträge Bilder vom mattschwarzen cinque mit trofeo Dekor ? Smalltalk 4
Keine neuen Beiträge Bilder vom Cinquecentos Show-Off 12
Keine neuen Beiträge Bilder, nur von Seicentos. Show-Off 12


© 2004 - 2012 cento-world.de
Impressum/Datenschutz